Lösungen sind in

Intro
12. November 2009

Ist das klassische Komponentengeschäft passé? Ein interessanter Trend zeichnete sich auf den Pressekonferenzen von Schneider Electric, Turck und B&R ab: War früher die Entwicklung, Produktion und Vertrieb von teils kundenspezifischen Komponenten das Kerngeschäft vieler namhafter Automatisierer, dreht sich aktuell ihr Geschäftsmodell in Richtung Lösungsanbieter. So stehen nicht mehr die einzelnen Produkte im Vordergrund, sondern komplette Automatisierungslösungen für Maschinen und ganze Betriebe. Genau genommen bringt diese Entwicklung für die Hersteller, aber auch für den Kunden Vorteile. Die Hersteller profitieren von einer stärkeren Kundenbindung und die Kunden von den Gesamtlösungen, die exakt auf ihre Anforderungen zugeschnitten sind. Zudem gibt es nach erfolgreicher Integration nur noch einen Ansprechpartner für die komplette Automatisierung, und das spart Kosten bei Instandhaltungs- oder Reparaturarbeiten.

Die Hersteller müssen jetzt allerdings gegenüber ihren Kunden als Vollsortimenter auftreten. In ihren Kernkompetenzen gilt es, weiterhin innovative Produkte zu entwickeln, das übrige Sortiment muss durch Zukauf oder Kooperationen ergänzt werden. So erweitert B&R sein Portfolio zum Beispiel um die Frequenzumrichterserie Acoposinverter, und Turck präsentiert unter anderem neue eigenentwickelte Lichtweg- und Drucksensoren. In puncto Kommunikation setzt Turck auf Produkte von Hilscher, die HMI-Technik kommt von Kontron, und B&R beliefert Schneider Electric mit Komponenten für das OEM-Geschäft. Dem Kunden kann es recht sein, denn er bekommt am Ende eine perfekte, individuell auf ihn abgestimmte Lösung.

Was sich die Automatisierer für das kommende Jahr noch so alles ausgedacht haben, werden wir Ende des Monats auf der SPS in Nürnberg sehen. Und für alle Interessierten, die selbst nicht nach Nürnberg fahren können, ist wieder das Messe-Blog-Team der :K unterwegs, um tagesaktuell über die Highlights der Ausstellung zu berichten. Also vom 24. bis 26. Oktober regelmäßig auf blog.k-magazin.de klicken. Und nun viel Spaß beim Lesen der aktuellen Ausgabe der :K.

Erschienen in Ausgabe: 08/2009