Lohn für Einfallsreichtum

Wettbewerb - Bereits zum dritten Mal verliehen hat der Kölner Maschinenkomponenten- Hersteller Igus die Auszeichnung »Manus« für besonders originelle Beispiele für den Einsatz von Kunststoffgleitlagern.

29. April 2007

Den Goldenen Manus mit einem Preisgeld von 5.000 Euro erhielt Dr. Rainer Dorstewitz (im Bild re.) aus Bensheim für die Konstruktion einer Lederspaltmaschine, in der Polymer-Gleitlager unter anderem Gerbsubstanzen und Fetten ausgesetzt sind. Der Silberne Manus und ein Preisgeld von 2.500 Euro gingen an Sophie Beutel aus dem baden-württembergischen Oberstenfeld, die den Preis stellvertretend für ihren Vater Günter Beutel entgegennahm. Dessen aufklappbares Fitnessgerät für bis zu 18 Personen lässt sich zu einer Säule mit einem Durchmesser von lediglich 80 Zentimeter zusammenklappen. Den Bronzenen Manus im Wert von 1.000 Euro erhielt Stefan Gröneweg aus Edewecht im Ammerland für eine Anlage zum Verpressen von Schüttgut. Damit ist zum Beispiel eine Verpackungsmaschine in der Lage, vorgegebene Gewichts- oder Volumenmengen genau einzuhalten. Die schmierstofflosen Gleitlager erlauben hier den Einsatz auch bei Lebensmitteln.

Erschienen in Ausgabe: 03/2007