Lutex-Kupplungen der Bauart LKB

Dauerhafte Lösung von Desch

26. September 2007

Üblicherweise werden diese pneumatisch geschalteten Kupplungs-Brems-Kombinationen (KBK) in mechanischen Pressen eingesetzt, die in den verschiedensten Bereichen der metailverarbeitenden Industrie arbeiten, insbesondere in der Automobilindustrie und deren Zulieferbetrieben, sowie auch in einer Vielzahl von Lohnstanzereien der unterschiedlichsten Industriebereiche.

Um die Produktionsausfallzeit auf ein Minimum zu beschränken, sind die Instandhaltungsbereiche dieser Betriebe bzw. spezialisierte Servicefirmen auf kürzestmögliche Wiederbeschaffungszeit von Ersatzteilen bzw. kompletter Ersatz-KBK angewiesen. Diesen Forderungen gerecht werden zu können, hat sich Desch zur Aufgabe gemacht. Im Bedarfsfall kann man in kürzester Zeit reagieren, weil sämtliche Bauteile der LKB-Serie bevorratet sind. Fertigbohren, Nuten, Montieren, Farbbeschichten und ggf. Auswuchten werden im dringenden Bedarfsfall in wenigen Tagen erledigt.

Die LKB ist ein seit mehr als 30 Jahren gepflegtes und dem neuesten technischen Stand angepasstes Produkt. Mit Blick auf langfristige Austauschbarkeit wurden die Anschlussmaße während dieser Zeit nicht verändert.

Die LS-Baureihe zeichnet sich durch eine äußerst robuste, in Sphäroguss ausgeführte Bauweise aus. Sie besitzt die Anschlussmaße gängiger Wettbewerbsfabrikate.

Besonders in den Fällen, in denen zum Beispiel eine Presskrafterhöhung mittels Drehmomentsteigerung des Antriebs gewünscht wird, oder wo die ursprünglich ausgelegte Kupplungs-Brems-Kombination den heutigen Erfordernissen nicht mehr gewachsen ist, kann die LS-Baureihe eine sehr gute, technisch hochwertige und dauerhafte Lösung darstellen.