Mäuse für 3D-Profis

:K|CAD CAM

3D-Eingabegeräte – Wer effizient arbeiten will, benötigt das richtige Werkzeug. Das gilt auch und gerade für Entwickler und Konstrukteure, die an einem 3D-CAD-System arbeiten.

20. September 2011

Um Budgets einhalten und enge Zeitvorgaben einhalten zu können, müssen Konstrukteure und Designer ein Arbeitsumfeld vorfinden, das erfolgreiches Arbeiten ermöglicht. Neben leistungsfähigen Applikationen gehören hierzu auch Hilfsmittel wie die Eingabegeräte von 3Dconnexion, die speziell für den Einsatz in 3D-Umgebungen konzipiert wurden.

Die 3D-Mäuse werden zusätzlich zu Standardmaus und Tastatur eingesetzt, dabei reduzieren sie die Mausklicks der Standardmaus wesentlich und eliminieren das ständige Umgreifen zwischen Maus und Tastatur für die Auswahl von Befehlen.

Die Bewegung der 3D-Modelle erfolgt über die Kappe der 3D-Maus. Sie bietet sechs Freiheitsgrade und ermöglicht mittels einer hoch entwickelten optischen Sensortechnologie das punktgenaue Positionieren eines Modells in einem dreidimensionalen Raum. Der Anwender kann dabei das Objekt drehen, vergrößern oder verkleinern, als hielte er es in der Hand, und gleichzeitig mit der Standardmaus Auswahl-, Entwurfs- und Bearbeitungsaufgaben durchführen.

Da die Produkte in Zusammenarbeit mit Softwareherstellern entwickelt wurden, bieten sie eine enge Integration mit den gängigen CAD-Anwendungen. Über programmierbare Funktionstasten, die sich mit den wichtigsten Befehlen einer Applikation belegen lassen, können Anwender schnell Funktionen aktivieren.

Haltungsschäden werden vermieden

Da Anwender bei der parallelen Nutzung von 3D-Maus und Standardmaus gerade vor dem Bildschirm sitzen und die Arme gleichzeitig bewegen, verringen sich Verspannungen im Bereich der Nacken- und Armmuskulatur. Durch die Reduzierung der Mausklicks können zudem Krankheiten aufgrund der Überbelastung der Maus-Hand, beispielsweise Sehnenscheidenentzündungen und das RSI-Syndrom, gemindert werden. Verstärkt wird der ausgewogene Arbeitsstil von der ergonomischen Form der 3D-Mäuse und ihrer bewegungsempfindlichen Mauskappe, über die Objekte bereits durch minimale Bewegungen der Hand gesteuert werden können.

Die richtige Ausstattung des Arbeitsplatzes spielt bei der Produktivität eine große Rolle. Konstrukteure und Designer, die mehrere Stunden täglich intensiv mit 3D-Applikationen arbeiten, profitieren hierbei in besonderem Maße. Ein guter Grund, über Hilfsmittel wie eine 3D-Maus nachzudenken, denn sie zeigen, dass auch kleine Geräte eine große Wirkung haben können.

3DConnexion

- Die 3D-Mäuse von 3Dconnexion basieren auf einem Prinzip, das am DLR (Deutsches Institut für Luft- und Raumfahrt) unter anderem für das Steuern des Roboterarms des Spacelab, das mit dem Shuttle Columbia um die Erde flog, entwickelt wurde.

- 3Dconnexion ist seit 2001 ein Tochterunternehmen des schweizerischen Computerzubehör-Spezialisten Logitech.

Erschienen in Ausgabe: 07/2011