Magnetec präsentiert ‚Cool Blue‘

Neue Ringbandkerne schützen preiswert vor Lagerströmen

17. Juni 2008

Die kürzlich von Magnetec aus Langenselbold vorgestellten neuen Cool Blue Ringbandkerne haben sich zur Reduzierung schädlicher Lagerspannungen, -ströme bei Inverter Antrieben neuester Art bis in den Megawatt-Bereich bewährt. Die Ringbandkerne bestehen aus dem nanokristallinen Werkstoff Nanoperm. Sie haben deutlich verbesserte Hochfrequenzeigenschaften auf Grund eines Permeabilitätsniveaus das jeden Ferrit um ein vielfaches übertrifft. Sie sind im Durchmesser bis zu 500 mm sowie in platzsparender Ovalform in vielen Dimensionen lieferbar. Der gezielte Einsatz dieser Cool Blue Ringbandkerne reduziert die Überspannungen an den Wicklungsklemmen und unterdrückt signifikant die asymmetrischen Störströme. Hierzu werden lediglich die Verbindungsleitungen im DC-Zwischenkreis und/oder am Umrichter/Generator-Ausgang gemeinsam durch einen oder mehrere nanokristalline Kerne mit geeigneter Geometrie geführt. Die Wirkung entspricht so der einer Gleichtakt-Drossel. Dadurch wird die Laufzeit der Motor- bzw. Generatorlager wesentlich verlängert und Ausfallzeiten mit enormen Kosten durch Anlagenstillstand bzw. erhöhte Wartungsintervalle werden reduziert. Im Vergleich zu anderen Möglichkeiten bietet die Lösung mit den Cool Blue Kernen das mit Abstand beste Preis-Leitungsverhältnis und ist meistens mit relativ geringem Aufwand nachrüstbar.