Manuell und kraftvoll

Mit der MClamp-Baureihe hat die Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH ein manuelles Klemmsystem für Linearführungen entwickelt, das ohne Elektrik, Pneumatik oder Hydraulik hohe Haltekräfte und Axialsteifigkeiten erzeugt. Geklemmt und gelöst werden die MClamp per Handhebel oder Innensechskantschraube.

12. Februar 2014

Bei vielen Linearführungssystemen werden Klemmelemente nur für Wartungs-, Umrüst- oder Transportzwecke benötigt. Hier bieten sich manuelle, mobile Klemmen wie die MClamp an. Die Klemmen basieren auf dem gleichen Funktionsprinzip wie die bewährten und optimierten pneumatischen Klemmen von Hema: Durch den H-förmigen Querschnitt des Klemmkörpers wirken die Klemmkräfte gleichmäßig und ausschließlich senkrecht zur Schienenachse. Dies verspricht eine präzise und kraftvolle Positionierung ohne Einfluss von Längs- oder Querkräften auf die Schiene. Die kompakten und montagefreundlichen Linearklemmen erreichen so Haltekräfte bis zu 1.100 Newton. Erhältlich sind die MClamp in den Baugrößen 20 und 25 und dank der vier Anschlussbohrungen können sie auf nahezu alle gängigen Schienen- und Führungswagentypen skaliert werden.

Alle Klemmsysteme unterliegen Qualitätsanforderungen nach DIN ISO 9001. Mit Hilfe von 3D-Messmaschinen und eigenen, speziell entwickelten Prüfmaschinen wird die Fertigungsqualität kontinuierlich überwacht. Ein Chargennummernsystem erlaubt die eindeutige Identifizierung sämtlicher Leistungsdaten jedes von Hema ausgelieferten Klemmsystems.