Maßgeschneidert steuern

MKT Systemtechnik führt kundenspezifische Programmierungen seiner Codesys-basierten Kleinsteuerungen durch und bietet zudem umfassenden Support.

25. Januar 2016

Kunden von MKT Systemtechnik können auf umfassenden Support bei der anwendungsspezifischen Programmierung und Integration von dessen flexiblen Codesys-Kleinsteuerungen CPM 20 und CPT 800 bauen.

Zudem erstellt das Unternehmen, das sich auf die Entwicklung Codesys -basierter Bedien- und Steuerungssysteme für CAN/CANopen-, EtherCAT und Standard-Ethernet spezialisiert hat, Libraries und Firmware für kundenspezifische Geräte und ergänzt diese um individuell zugeschnittene Applikationssoftware.

Einen besonderen Fokus legt MKT auf die Protokoll-Schnittstellen, die von Endkunden für ihre Applikationsumsetzung genutzt werden. Auch bei normgerechter Auslegung von Systemen gemäß IEC leistet MKT Unterstützung. „Unser Ziel ist es, Kunden die jeweils optimale Lösung für ihre spezifischen Anforderungen zu bieten“, erläutert Norbert Grebe, Geschäftsführer von MKT. „Das erleichtert der modulare Aufbau unserer Komponenten und unsere individuelle Programmierung nach Kundenvorgaben.“

Mit seinen CODESYS-basierten Kleinsteuerungen mit EtherCAT-Master- und CANopen-Master-Slave-Schnittstelle bietet MKT Systemtechnik sehr flexible Steuerungslösungen an und das nach eigenen Angaben bei einem sehr günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die SPSen sind in den Ausführungen CPM 20 als Hutschienenmodul ohne Display sowie als kompaktes Einbauterminal CPT 800 mit resistivem 7- oder 10,4-Zoll-Touchscreen erhältlich. Zur Parametrierung, Fehlerdiagnose oder Datenvisualisierung bei mobilen Anwendungen liefert MKT die SPS wahlweise als Handbediengerät, das jedoch ausschließlich einen CANopen-Master/Slave integriert.