Materialdaten in der Cloud

Werkstoffdatenbank von Matereality jetzt über Partnerprogramm abrufbar

30. November 2013

Durch den Beitritt von Matereality zum Partnerprogramm von Altair können Anwender von HyperWorks nun ihre Materialdaten über Datenbanken von Matereality verwalten und die Nutzung mit Altair abrechnen. Über die Datenbank "Workgroup Material DatabasePro" können die Unternehmen ihre in Projekten verwendeten Daten zentral speichern und ohne Nutzungseinschränkungen unternehmensweit einbinden. Die cloudbasierte Datenbank kann ihre Daten auch über PLM-Systeme bereitstellen.

Ergänzend zur Datenbank bietet Matereality eine Reihe von Tools an, insbesondere Diagramme für den Vergleich von Daten, zur Konvertierung von Maßeinheiten und den Export nach Excel oder anderen Formaten.

Matereality ist ein auf Materialdaten und Datenbanken spezialisiertes US-Unternehmen. Weitere Angebote von Matereality sind das "Global Data Center", über das Materialdaten online abrufbar sind, und die "Material Supplier Database", in der Zulieferer die bei ihnen erhältlichen Werkstoffe präsentieren können.

Beim "Global Data Center" kooperiert Matereality auch mit Ansys. Benutzer der Ansys Workbench können zum Beispiel Spannungs-Dehnungs-Diagramme sowie Daten zu Materialermüdung und Visko-Elastizität aus den Datenbanken von Matereality übernehmen.