MD2 Verstärker- und Reglerbaugruppe

Hydraulikventile unter extremen Umgebungsbedingungen ansteuern

12. August 2011

Das digitale Verstärker- und Reglermodul MD2 wurde speziell entwickelt, um Hydraulikventile unter extremen Umgebungsbedingungen anzusteuern. Überall dort, wo Nässe, Vibrationen, größere Temperaturen oder schwankende Versorgungsspannungen auftreten, bietet sich der Einsatz dieses Gerätes an. Es erfüllt das Bedürfnis einer einfachen Installation und Inbetriebsetzung ohne spezielle Programmierkenntnisse.

Das digitale Verstärker- und Reglermodul zeichnet sich durch seine robuste und kompakte Bauform aus. Dadurch eignet es sich ausgezeichnet für den Einsatz im mobilen Bereich.

Das Gerät ist als reiner Verstärker, zur Ansteuerung von Proportional- und Schaltventilen, oder auch in Kombination mit Reglerfunktionen verfügbar. Damit können sehr einfach und schnell verschiedenste Regler wie Druck-, Volumenstrom- oder Lageregler aufgebaut werden. Für die Kommunikation in einem modernen Feldbussystem steht eine normkonforme CANopen-Schnittstelle bereit.

Das Modul verfügt über digitale Ein- und Ausgänge sowie über leistungsstarke PWM-Ausgänge, um die Magnetventile zu betreiben. Die digitalen Eingänge können zusätzlich problemlos Frequenz- oder PWM-Signale verarbeiten. Für die Verarbeitung von analogen Prozesssignalen stehen bis zu vier analoge Eingänge mit einer maximalen Auflösung von 16Bit zur Verfügung.

Die Zuordnung der Ein- und Ausgänge zueinander ist variabel. Dies erlaubt eine optimale Nutzung der vorhandenen Hardware und garantiert eine flexible Anpassung an die Applikation ohne jegliche Programmierkenntnisse.

Die Parametrierung und Prozessdatenanalyse erfolgen über eine sehr einfach und intuitiv zu bedienende Software namens Paso. Die Verbindung zur MD2 erfolgt via USB-Schnittstelle. Mittels Paso können alle Prozess- und Diagnosedaten in Echtzeit angeschaut oder bei Bedarf aufgezeichnet werden. Dabei ist der gesamte Signalfluss vom Steuersignal-Eingang bis zum Magnetausgang mit sämtlichen einstellbaren und eingestellten Parametern ersichtlich. Auf diese Weise können die Parameter einfach verändert und abgespeichert werden, ohne dass dabei die Übersicht verloren geht.