Mechanik mit Mehrwert

Komplettlösung – Die Integration eigener Fertigungskapazitäten ermöglicht es auch einem Handelsunternehmen, individuelle Gesamtlösungen anzubieten.

11. September 2008

Was im Automotive-Zuliefererbereich schon gängige Praxis ist, wird auch im Maschinen- und Anlagenbau immer bedeutsamer: Anstatt lediglich Standard-Komponenten ›von der Stange‹ zu liefern, besitzen heute zunehmend auch Vertriebsunternehmen eine eigene Fertigung und können deshalb maßgeschneiderte Komplettlösungen anbieten.

Mehr als Vertrieb

Ein Beispiel für einen solchen Service ist der Wälzlagerspezialist Rodriguez GmbH aus Eschweiler. Das Unternehmen wurde im Jahr 1984 als Vertriebstochter der New Yorker R. A. Rodriguez gegründet und arbeitete zunächst als exklusiver Vertriebspartner des führenden Dünnringlager-Herstellers Kaydon. Im Laufe der Zeit wuchs das Portfolio zu einem breiten Angebot von Antriebslösungen, Vollkunststoff- und Präzisionslagern sowie Lineartechnikprodukten wie Rundführungen, Kugelgewindetriebe oder Profilschienen.

Schon bald nach der Gründung des Unternehmens erkannte der Geschäftsführer Gunther Schulz, dass nicht nur einzelne Komponenten nachgefragt wurden, sondern zunehmend auch individuell zusammengestellte Komplettpakete. Zum 1. Juli 2008 hat Schulz die bisherige R. A. Rodriguez GmbH zu 100 Prozent übernommen, die seither unter dem Namen Rodriguez GmbH firmiert.

Kurz nach der Einführung des Geschäftsbereichs Lineartechnik Anfang der 1990er-Jahre begann Schulz deshalb mit dem Aufbau einer eigenen Fertigung im Unternehmen. Damit lassen sich beispielsweise Führungswellen schnell auf das applikationsspezifische Maß trennen und kurze Lieferzeiten können so realisiert werden. Seither investierte das Unternehmen kontinuierlich in den Auf- und Ausbau der internen Fertigung, und mittlerweile umfasst der Maschinenpark sieben Fräs- und Drehmaschinen.

Mit der eigenen Fertigung kann Rodriguez neben Produkten in standardisierter Ausführung nun auch die Endenbearbeitung von Führungswellen und Kugelgewindetrieben maßgeschneidert und mit hohem Qualitätsanspruch kurzfristig realisieren.

Kurze Lieferzeiten

Diese vorausschauende Ausrichtung ermöglicht dem Unternehmen damit, die anhaltend hohe Nachfrage im Maschinen- und Anlagenbau mit kurzen Lieferzeiten und hoher Termintreue zu befriedigen, erklärt Jörg Schulden, Produktmanager für den Bereich Lineartechnik bei Rodriguez, und ergänzt: »Dank der aktuellen Ausstattung des Maschinenparks und unserer langen Erfahrung mit der individuellen Auslegung von Produkten werden wir selbst besonderen Materialansprüchen wie zum Beispiel bei der Hartbearbeitung ohne Wenn und Aber gerecht.«

Alles aus einer Hand

Zu den Schwerpunkten des Eschweiler Antriebsspezialisten gehört die Lineartechnik, die sich zunächst auf eine Baureihe von Linearkugellagern beschränkte. Heute hat sich dieses Produktspektrum zu einem kompletten Programm entwickelt und umfasst mittlerweile Rund-, Profilschienen- und Kreuzrollenführungen, Gewindetriebe und Linearmotoren mit Zubehör sowie lineare Komplettsysteme mit allen Umgebungskomponenten wie Gehäuse, Welle und Endenlagerung.

Komplettes Programm

Die rasante Technologieentwicklung der letzten Jahrzehnte im Maschinen- und Anlagenbau führte zu immer komplexeren Maschinenteilen. Umso begehrter wurden professionelle Systemlösungen aus einer Hand. Durch seine jahrzehntelange Erfahrung im Vertrieb von hochwertigen Antriebslösungen, Dünnring-, Vollkunststoff- und Präzisionslagern, Linear- und Automotivetechnik hat das Eschweiler Unternehmen nicht nur das erforderliche Komponenten- Know-how und kann die hohe Qualität der Komplettsysteme garantieren. Der Vorteil dieses Komplettangebots ist offensichtlich: So ist es nicht allein wenig effizient, die einzelnen Bauteile bei unterschiedlichen Anbietern zu beschaffen – der Bezug aus einer Hand gewährleistet zudem, dass die Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind.

Mehr Service

Ein wichtiger Bestandteil dieses Komplettangebots ist auch die professionelle Beratung und Produktfindung. Fragt ein Anwender beispielsweise eine Antriebswelle an, berücksichtigt Rodriguez alle damit in Zusammenhang stehenden Komponenten, um eine ganzheitliche Lösung zu finden. Die Effizienz dieser sogenannten Value Added Products kommt umso mehr zum Tragen, je komplexer die Lösung ist: So verringert sich für den Anwender durch die Zusammenarbeit mit Rodriguez der Aufwand für Dimensionierung, Auslegung und Auswahl der passenden Komponenten deutlich.

Dies eröffnet nicht nur Kapazitäten für das Kerngeschäft, sondern schafft auch Freiräume für zusätzliche Projekte. Gleichzeitig profitiert der Anwender von einer stimmigen, technisch einwandfreien und wirtschaftlichen Lösung, die schnell zur Verfügung steht.

Beispielhaft für die Entwicklung und Fertigung von Value Added Products ist etwa die komplette Dreheinheit für den Computer-Tomografen eines großen Medizintechnik- Herstellers: Damit sich die Röntgenröhre absolut gleichmäßig und in exakten Bahnen um den Patienten dreht, braucht es neben genau aufeinander abgestimmten hochwertigen Komponenten vor allem langjährige Erfahrung in der Mechanik. Die von Rodriguez gelieferte Komplettlösung überzeugte den Hersteller so nachhaltig, dass das Unternehmen diese Dreheinheiten seither selbstständig fertigt, montiert und prüft. Ein vergleichbares Produkt bestehend aus Dünnringlager, Antrieb, Umbauteilen inklusive Fertigung und Kontrolle produziert Rodriguez inzwischen auch für die Gepäckkontrollscanner eines US-amerikanischen Herstellers.

Nicole Dahlen, Rodriguez/bt

Fakten

- Rodriguez zählt seit über 65 Jahren weltweit zu den führenden Anbietern von Lager- und Lineartechnik.

- Die Produktpalette des Unternehmens umfasst unter anderem Präzisions-Dünnringlager aus Metall und Keramik, Rollenlager, Sonderlager sowie Lineartechnikprodukte und Komponenten für die verschiedensten Industriebereiche.

Erschienen in Ausgabe: 06/2008