Mehr als Windmacher

Spezial Medizintechnik

Antriebstechnik – Für die Antriebe von medizintechnischen Geräten gelten höchste Qualitätsansprüche. Hersteller wie EBM-Papst legen ihre Produkte deshalb schon in der Standardausführung für schwierigste Anforderungen aus.

22. September 2012

Auch die moderne Medizintechnik ist geprägt von Innovationen. So werden die unterschiedlichen Geräte immer komplexer, und sämtliche Komponenten müssen in ihrem Zusammenspiel höchsten Anforderungen an Zuverlässigkeit, Lebensdauer und EMV-Verträglichkeit genügen. Zudem erwarten immer mehr Anwender eine Einbindung der Geräte und Systeme in Bussysteme sowie eine große Resistenz gegen mechanische Belastungen.

Besonders gefordert bei medizinischen Geräten ist vor allem die Antriebstechnik. Hier reicht das Anwendungsspektrum vom kompakten Laborgerät für unterschiedlichste Analysen bis hin zu Diagnose-Großgeräten wie Computer-Tomografen. Für die Komponentenlieferanten gelten deshalb höchste Qualitätsstandards. Der Antriebs- und Lüfterspezialist EBM-Papst aus St. Georgen im Schwarzwald beispielsweise legt daher alle seine Produkte schon in der Standardausführung für besonders hohe Anforderungen aus und prüft jedes gefertigte Einzelstück zu 100 Prozent. Ein komplexes Produktprogramm aus Motoren, Getrieben, zugehöriger Sensorik sowie eine große Palette an Lüftern ermöglicht es so, viele Anwenderwünsche schon mit Standardprodukten zu bedienen; bei speziellen Vorgaben genügen meist kleine Änderungen. Im Vergleich zu einer speziellen Eigenentwicklung sparen die Anwender so bei gleichem Nutzen erheblich Zeit und Geld.

Zuverlässige Dauerläufer

Immer wichtiger wird auch der Einsatz von medizintechnischen Geräten »direkt am Patienten«. Die elektronisch kommutierten Motoren der Schwarzwälder erfüllen deshalb strenge EMV-Vorschriften und arbeiten mit hohem Wirkungsgrad. Die drehmomentstarken Außenläuferantriebe eignen sich dabei besonders für den kontinuierlichen Betrieb bei sehr guter Drehzahlkonstanz, etwa für den Antrieb von Dialysepumpen. Dynamische Innenläuferantriebe kommen dagegen bei drehzahlvariablen Anwendungen zum Einsatz, etwa bei der Verstellung von Operationstischen oder Röntgengeräten oder als Antriebe von Rollstühlen oder Rehabilitationsgeräten.

Je nach Ausführung werden die wartungsfreien Antriebe aus Motor, Getriebe, Elektronik und Encoder entweder im Werk zu einem individuellen kompakten Fertigantrieb in Schutzart IP54 mit bis zu 400 Watt kombiniert oder vom Anwender selbst aus Einzelkomponenten zusammengestellt. Eine breite Palette von Möglichkeiten bei Getrieben, Encodern und Elektronikausführungen erlaubt dabei auch die einfache mechatronische Einbindung in Bussysteme. Bei High-End-Geräten übernehmen zudem antriebsinterne Rechner die gesamte Motorkommutierung. Integrierte Speicher erlauben es dabei, Bewegungsprofile abzurufen und interne Motorschutzschaltungen zu hinterlegen. Der Alarm- und der Tachoausgang lassen sich je nach Modell wahlweise über eine Busschnittstelle oder über separate Anschlussleitungen ausführen. Abgerundet wird das Angebot an sicherer Antriebstechnik durch Sicherheitsbremsen, robuste Bürstenmotoren sowie die neuen Basismotoren der modularen Baureihe ECI 42 mit einem Durchmesser von nur 42 Millimeter.

Flexibler Einsatz

Weil medizintechnische Geräte rund um die Welt an unterschiedlichen Versorgungsspannungen zum Einsatz kommen, müssen außerdem zahllose unterschiedliche Normen, Klimazonen oder individuelle Designvorgaben berücksichtigt werden. Die Lüfter von EBM-Papst bieten daher wahlweise einen AC-, DC- oder Weitbereichsspannungseingang für die Versorgung von Elektronik und Antrieb.

Gleichspannungslüfter mit integrierter Elektronik bieten geringsten Stromverbrauch und empfehlen sich so auch für den mobilen Batteriebetrieb. Die große Modellvielfalt erlaubt den Einsatz der Lüfter bei stationärem oder mobilem medizinischen Gerät ebenso wie für Einsätze direkt am Patienten. Bei Apnoe-Beatmungsgeräten zum Beispiel regeln besonders dynamisch ausgelegte Kompaktgebläse den Luftdruck im Rhythmus der Atemzüge.

Alle Lüfter in Radial-, Axial- oder Diagonal-Bauweise sind aerodynamisch für höchste Förderleistung und Laufruhe optimiert. Die Lager sind für jahrelangen, wartungsfreien Betrieb ausgelegt und können Fliehkräften von über 50g problemlos standhalten. Für erschwerte Einsatzbedingungen bietet der Hersteller zudem Ausführungen mit Edelstahllagern, schutzlackbeschichteten Platinen oder mit vakuumvergossener Elektronik und Wicklung. Modelle mit interner Elektronik wie die Variofan-Baureihe können über externe Sensoren für Temperatur oder Luftfeuchte vorab eingestellte Betriebspunkte selbsttätig und ohne externe Steuerungsvorgaben einnehmen.

Auf einen Blick

-EBM-Papst ist ein weltweit führender Spezialist für Ventilatoren und Motoren.

-Das Serienprogramm umfasst mehr als 14.500 unterschiedliche Produkte für praktisch jede Aufgabe in der Lüftungs- und Antriebstechnik.

Erschienen in Ausgabe: 07/2012