Mehr Biss für Poweranwendungen

Die Entwicklung der neuen Serie 3890…CR basiert auf dem Motorkonzept der DC-Kleinstmotoren-Baureihe CR mit Graphitkommutierung von Faulhaber. Für die Power des kompakten Antriebs sorgen ein leistungsstarker Neodym-Magnet und ein hoher Kupferanteil in der Wicklung seines Faulhaber-Rotors.

23. Oktober 2013

Für Antriebe in autonomen Robotersystemen, elektromechanischen Orthesen und Exoskelette oder Powertools wie elektrische Astscheren ist hohe Dynamik und Drehmomente auf kleinstem Raum eine zentrale Anforderung. Neben der Leistungsdichte (Nenndrehmoment pro Volumen) ist aber auch die Effizienz der Serie 3890…CR ein Mehrwert. Durch die Weiterentwicklung des Kommutierungssystems erzielt der Motor auch bei extremer Belastung hohe Lebensdauerwerte. Der eisenlose Rotor sorgt darüber hinaus für einen rastmomentfreien, präzisen Gleichlauf bei niedrigem Energieverbrauch.

Die neue DC-Motoren Serie 3890…CR ist standardmäßig in vier Nennspannungen 18, 24, 36 und 48 Volt erhältlich. Dabei wird ein Dauerdrehmoment von bis zu 224 mNm erreicht. Die Kurzzeitmomente, wie in vielen Anwendungen benötigt, liegen höher. Mit Leerlaufdrehzahlen von knapp über 5.000 rpm sind die Motoren optimal auf die Kombination mit Faulhaber Präzisionsgetrieben abgestimmt. Für die Auslegung auf Anwendungen mit präziser Drehzahlregelung oder Positionier-aufgaben kann der Antrieb standardisiert durch den Anbau eines Dreikanalencoders IE3-1024 (L) oder optional mit optischen Encodern der Serien HEDx kombiniert werden.