Mehr Daten

PTC übernimmt mit ColdLight einen Spezialisten für die Analyse großer Datenmengen

13. Mai 2015

PTC übernimmt das Unternehmen ColdLight zum Kaufpreis von 105 Mio. Dollar. ColdLight ist spezialisiert auf die Analyse großer Datenmengen mit Methoden des maschinellen Lernens, um in diesen Daten Muster zu erkennen und Vorhersagen zu treffen. PTC will die Software von ColdLight nutzen zur Verstärkung der Aktivitäten im Bereich Internet der Dinge (IoT). In Kombination mit der Plattform soll ColdLight zusätzliche analytische Fähigkeiten begründen in den Sektoren Fertigungsindustrie, Gesundheit, Medien, Verkauf und zukünftigen weiteren Märkten. Die Software von ColdLight soll dabei zum Beispiel typische Ausfallmuster erkennen, Fehler vorhersagen, Medikamente verschreiben und die beste Empfehlung bei begrenzten finanziellen Mitteln auswählen.

Die Software "Neuron" von ColdLight ermöglicht dies, indem sie ständig Datenströme auswertet, darin Muster erkennt, Modelle für die Vorhersage bildet, diese prüft und die Ergebnisse an beliebige andere Applikationen sendet. Dabei soll Neuron selbst erkennen, welche Methode oder Kombination aus Methoden zur Vorhersage am besten geeignet ist. Zu Neuron gehört eine API-Bibliothek, sodass Entwickler die Funktionen in jede andere Software einbinden können.

"Unsere Geschäftsstrategie ist darauf konzentriert, Unternehmen verändern zu helfen, wie sie Produkte kreieren, verbinden, betreiben und warten", sagt Jim Heppelmann, Präsident und CEO von PTC. "Sensordaten an sich sind dafür schon wertvoll, aber ihr Wert wird dramatisch gesteigert, wenn Unternehmen voraussagende Analyse benutzen, um aus diesen Daten umsetzbare Erkenntnisse zu gewinnen, um ihre Geschäftsprozesse zu verändern. Mit dieser Akquisition gewinnen wir eine innovative, fortschrittliche Analyseplattform, mit der wir unseren Kunden beschleunigt helfen können, das enorme Wachstumspotenzial dieser Ressource zu nutzen."