Mehr Gestaltungsfreiheit

Sonderteil Schweiz innovativ

Funktionsgewebe – Metallisch beschichtete Gewebe aus Kunststofffasern erweitern die Möglichkeiten zur Gestaltung von Innenräumen und Fassaden.

17. Juni 2011

Spezielle Lösungen anstelle von Massenware sind eine Spezialität vieler Unternehmen aus der Schweiz. Ein gutes Beispiel dafür liefert die Sefar AG in Heiden im Kanton Appenzell-Außerrhoden: Das Unternehmen entwickelt und produziert seit mehr als 180 Jahren funktionale Präzisionsgewebe für technisch anspruchsvolle Anwendungen wie beispielsweise in der Filtration oder für den Siebdruck. Seit einigen Jahren nutzen die Appenzeller ihre langjährige Erfahrung zudem für die Entwicklung von technischen Geweben für den Einsatz zur hochwertigen Gebäudegestaltung im Innen- und Außenbereich.

Ausgezeichnetes Design

Das Programm »Sefar Architecture Vision« umfasst dazu ein breites Sortiment aus hochpräzisen Geweben aus schwarzen Kunststofffasern mit Garnstärken von 140 oder 260 Mikrometer und einem offenen Flächenanteil zwischen 25 und 70 Prozent, die in einem technisch aufwendigen Prozess einseitig mit Metallen beschichtet werden. Die Basis bilden sechs Gewebevarianten mit Beschichtungen aus Aluminium, Kupfer, Chrom, Titan und Gold sowie einer Aluminium-Kupfer-Legierung. Optional ist auch eine zweiseitige Beschichtung möglich. Die Vielzahl an Design- und Farbeffekten reicht vom silbern schimmernden Aluminium über warme Kupfer- und Goldfarben bis hin zum technoid wirkenden Titan. Allen Geweben gemeinsam ist die einzigartige Interaktion mit natürlichem oder künstlichem Licht. Die Gewebe mit unterschiedlichen Metallbeschichtungen ermöglichen damit innovative Lösungen für den Innenausbau sowie für Shopdesign und Messebau. Nicht ohne Grund wurde das Gewebe im Jahre 2010 mit dem internationalen Produktdesign-Preis iFAward ausgezeichnet.

Vielfältige Möglichkeiten

In Verbindung mit Kunststoff oder digital bedruckt lassen die Gewebe viel Raum für Kreativität. So empfehlen sich die Gewebe in Kombination mit Kunststoffplatten (PETG) als Ersatz für Glas mit einem deutlich geringeren Gewicht und der Möglichkeit, ungewöhnliche dreidimensionale Formen herzustellen. Durch den gezielten Einsatz von Lichtquellen lassen sich zudem interessante Licht- und Beleuchtungseffekte erzielen.

Die Gewebe werden dazu zwischen zwei Kunststoffplatten verpresst. Die Plattenqualitäten reichen von vollständig transparent über satiniert bis zu verschiedenen Oberflächenstrukturen und bewirken unterschiedlichste interessante Effekte. Die Dauergebrauchstemperatur liegt bei 70 Grad Celsius.

Neben dem klassischen Innenausbau eignen sich die Platten vor allem für Einsätze in der temporären Architektur mit häufig wechselnden Ansprüchen, wie beispielsweise im Messe- oder Ladenbau. Das gegenüber Glas wesentlich einfachere Handling eröffnet dabei zahlreiche innovative Einsatzmöglichkeiten. Auf Wunsch ist der Kunststoff UV-stabil ausrüstbar, sodass die Verwendung im Außenbereich ebenfalls möglich ist.

Zusätzliche Varianten zur individuellen Gestaltung mit unverwechselbarer Botschaft bieten die metallbeschichteten Gewebe durch die Möglichkeiten des Digitaldrucks beispielsweise mit Logos oder großflächigen Motiven. Gewebe mit beidseitiger Beschichtung lassen sich dabei auch auf jeder Seite unterschiedlich bedrucken.bt z

Auf einen Blick

- Die Sefar AG in Heiden AR ist ein weltweit führender Hersteller von kundenspezifischen Monofil-Präzisionsgeweben zum Separieren, Beschichten, Dosieren und Filtrieren sowie für Siebdruck und Architektur.

- Die Sefar Gruppe ist weltweit präsent mit eigenen Niederlassungen in 21 Ländern und Vertretungen in weiteren 75 Ländern. Sie erzielt einen Jahresumsatz von 360 Mio. Schweizer Franken und beschäftigt 2.100 Mitarbeitende.

Erschienen in Ausgabe: 05/2011