Mehr Leistung für BricsCAD

Update mit neuen Features für AutoCAD-Rivalen BricsCAD

18. Juni 2015

Das 2D/3D-CAD-Programm BricsCAD ist nun in Version 15.2 auch in Deutsch erhältlich. Bei diesem Release hat die Software Verbesserungen vor allem in der Benutzerführung. So lassen sich an den Quad-Cursor mit seinen kontextsensitiven Funktionen direkt beliebige Befehle anhängen. Dadurch lässt sich der Quad-Cursor nicht nur zum modellieren, sondern auch zum Zeichnen von Objekten verwenden verwenden. Auch die Funktionen für die Blechteil-Konstruktion hat Bricsys erweitert. Nahtverbindungen von Blechteilen kann die Software jetzt automatisch erzeugen, wobei verschiedene Arten von Nahtverbindungen unterstützt werden. Die Daten lassen sich im dwg- oder dxf-Format exportieren, um damit Maschinen zur Blechbearbeitung direkt anzusteuern.

Des Weiteren sind Funktionen im Bereich Geoinformationssysteme (GIS) hinzugekommen. Die Funktion „Map-Connect“ etwa ermöglicht es, Karten, die durch einen Web-Mapping-Service zur Verfügung gestellt werden, direkt in eine Zeichnung einzufügen. Der Benutzer erzeugt dafür separate Datenlayer, wobei die Geländeauflösung und die Anzahl der Kacheln einstellbar ist. Im Bereich BIM (Building Information Modelling) lassen sich nun auch 3D-Modelle importieren und exportieren, die den Standards Revit oder IFC entsprechen.