Mehr Maus für CAD

Neuer Treiber von 3DConnexion verbessert unter anderem die Unterstützung von AutoCAD 2016

09. Juli 2015

3DConnexion hat unter der Bezeichnung 3DxWare 10 ein neues Treiberpaket herausgegeben, das einige Verbesserungen für die 3D-Mäuse des Herstellers umfasst. Besonders auffällig sind die Verbesserungen für AutoCAD 16. Die Nutzer können nun zwischen unterschiedlichen Kameramodi in der 3D-Ansicht wählen. Beim Object-Modus wird das Modell selbst bewegt, wobei die Treibersoftware zusätzlich das beste Rotationszentrum des Körpers berechnet. Dieser Modus ist vor allem für Mechanik-CAD vorgesehen. Der Walk- und der Fly-Modus simulieren Rundgänge durch Gebäude oder Fabrikhallen und sind so für Fabrikplaner, Architekten und Planer besonders interessant. Diese steuern mit der Kappe des Geräts die Kamera beim virtuellen Gang oder Flug durch das digitale Planungsmodell. Die Benutzer können direkt in AutoCAD zwischen den Modi über die Kommandozeile oder über die Navigationsleiste der Treibersoftware wechseln.

Mit der Benutzeroberfläche des Treibers lassen sich die Bewegungsgeschwindigkeit des Mauszeigers und der Mausachsen anpassen, die Navigationsmodi umschalten sowie auf die jeweiligen Anwendungen und Module zugeschnittene Einstellungen vornehmen. Jeder der frei belegbaren Funktionstasten der 3D-Mäuse und der CadMouse können die Benutzer ein eigenes Radialmenü mit bis zu vier Befehlen zuordnen. Die kreisförmigen Bildschirm-Menüs lassen sich frei konfigurieren und bieten so schnellen Zugriff auf mehrere Befehle und Makros.