Mehr Sicherheit für Hydrauliksysteme

Freudenberg Simrit sorgt für zuverlässige Abdichtung

17. Oktober 2008

- Primärdichtung Omegat mit Druckentlastung,

- Sekundärdichtung als Nutring,

- Doppelabstreifer,

- Omegat Dichtsatz als Kolbendichtung,

- Guivex Führungsbändern für Stange und Kolben sowie

- Coverseal und Stricomatic als statische Dichtung gegen hohe Drücke

bestehen, bestens bewährt. Diese Dichtsysteme stellen zuverlässig eine jahrelange Nullleckage sicher. Erreicht wird dies dadurch, dass alle Einzelkomponenten in diesem Dichtsystem optimal auf einander abgestimmt sind und jedes Dichtelement eine spezifische Funktion übernimmt.

Die dem vollen Systemdruck ausgesetzten Primärstangen- und Kolbendichtungen gewährleisten den zuverlässigen Druckaufbau im Hydrauliksystem. Deshalb sind die hierfür verwendeten Omegat Hauptabdichtungen aus einem speziellen PTFE-Compound gefertigt. Dieser Dichtungswerkstoff zeichnet sich durch hohe Verschleißfestigkeit, niedrige Reibung sowie hervorragende Formstabilität und damit Extrusionsfestigkeit aus. Materialbedingt entlässt die PTFE-Dichtung jedoch einen kleinen Ölfilm. Dieser minimale Schleppölfilm wird vom Nutring als Sekundärdichtung nahezu vollständig zurückgehalten. Das zwischen Primär- und Sekundärdichtung angesammelte Öl wird beim Einfahren der Stange wieder unter der Primärdichtung in den Hydraulikhauptraum zurückgefördert.