Messen und antreiben

Für sehr hohe Messgenauigkeit hat Heidenhain Winkelmessmodule mit Torquemotor entwickelt, die eine gleichmäßige und hochpräzise Bewegungsführung in einem kompakten System vereinen.

22. Januar 2016

Heidenhain hat hochgenaue Winkelmessgeräte und Präzisionslager kombiniert und so Winkelmessmodule entwickelt, die in puncto reproduzierbarer Führungsgenauigkeit eine Alternative zu luftgelagerten Achsen darstellen sollen.

Die Integration eines Torquemotors mit sehr kleinem Rastmoment ist die konsequente Weiterentwicklung dieses Konzeptes. Die Winkelmessmodule mit integriertem Antrieb sind kompakte, komplett aufeinander abgestimmte Systeme, die in anspruchsvollen Anwendungen die Aufgaben Antrieb, Führen und Messen mit spezifiziert hoher Genauigkeit übernehmen.

Die Heidenhain-Winkelmessmodule sind sehr messgenau und ermöglichen eine Lagerung mit sehr hoher Führungsgenauigkeit und hoher Steifigkeit. Das geringe und gleichmäßige Reibmoment ermöglicht gleichförmige Drehbewegungen. Die Kombination mit einem besonderen Torquemotor ermöglicht eine außerordentlich gleichmäßige Bewegungsführung.

Weder störende Rastmomente noch Querkräfte beeinflussen die hohe Führungsgenauigkeit der Lagerung. Die Integration von Winkelmessmodul und Motorkomponenten führt außerdem zu einem besonders kompakten System mit geringer Bauhöhe und hoher Steifigkeit. Gerade durch die hohe Steifigkeit aller Komponenten bleibt die Genauigkeit auch bei wechselnden Belastungsfällen erhalten.

Die Geräte sind besonders für die hohen Anforderungen bei Anwendungen in der Metrologie optimiert. Wesentlich dafür sind eine sehr hohe Auflösung und beste Wiederholgenauigkeit auch bei variierenden Einsatztemperaturen. Hohe Motordrehmomente stehen hier üblicherweise nicht im Vordergrund.

Die Winkelmessmodule mit integriertem Antrieb reduzieren den Montage- und Abstimmungsaufwand. Statt zahlreicher Einzelkomponenten steht eine hochintegrierte Baugruppe mit geprüften und spezifizierten Eigenschaften zur Verfügung. Durch einfache mechanische Schnittstellen entfallen alle kritischen Montageprozesse.

Die aufwändige Abstimmung der Einzelkomponenten untereinander und mit der Maschinenumgebung erübrigt sich, ebenso der Prüfaufwand. Dabei ist sichergestellt, dass die spezifizierte Genauigkeit in der Anwendung erzielt wird.

Für die perfekte Abstimmung auf die individuellen Anforderungen sind kundenspezifische Modifikationen möglich. Besonders gute Leistungen bei Dynamik und Positionsstabilität eröffnet die Kombination mit AccurET-Controllern von Etel.