Messerkantenrollen zur schmierfreien Bandumlenkung

Exaktes und schmiermittelfreies Umlenken von Förderbändern mit Messerkantenrollen von igus

25. Juli 2012

Gleitende oder auch rollende Messerkanten werden in der Fördertechnik, vor allem in Förderbändern für die Lebensmittel- und für die Getränkeindustrie eingesetzt. Messerkantenrollen aus Hochleistungskunststoffen von igus helfen dabei in vielen Anwendungen das Transportgut schonend auf die nachfolgenden Förderstrecken zu übergeben.

Abgestimmt auf die spezifischen Anforderungen wie Einsatztemperatur und FDA-Konformität, steht dem Anwender ein eigens entwickeltes Standardprogramm von igus Messerkantenrollen zur Verfügung. Die wartungs- und schmiermittelfreien Maschinenelemente aus den hoch verschleißfesten iglidur Werkstoffen bewältigen die an sie gestellten Aufgaben problemlos. Es handelt sich zum einen um das universelle und robuste iglidur P210, das den Standard für die igus Messerkantenrollen darstellt. Es zeichnet sich durch geringe Feuchtigkeitsaufnahme sowie gute Medienbeständigkeit aus und hohe Standzeiten aus. Zum anderen zeigen die FDA-konformen Allround-Werkstoffe iglidur A180 für Anwendungen mit niedrigen bis mittleren Belastungen im direkten Umfeld mit Lebensmitteln sowie Feuchtigkeit und iglidur A350 für mittlere bis hohe Belastungen ihre Stärken. Während iglidur A180 bis 90 °C zum Zuge kommt, ist iglidur A350 bis 180 °C einsetzbar.

Die dünnen igus Messerkantenrollen ermöglichen enge Umlenkradien zur maximalen Bauraumausnutzung und sanften Übergabe speziell schwierig zu handhabender Transportgüter. Die geringere erforderliche Antriebsleistung durch rollende statt gleitende Messerkanten ist zudem ein Plus. Weitere Vorteile sind die vollständige Schmiermittelfreiheit und sehr hohe Lebensdauer, sowie eine höhere Standzeit des Förderbandes.