Mini PKW Turbolader Telemetrie

Manner entwickelt Technik zur Veredelung von Serienriemenscheiben

01. Juli 2009

In einer Zeit, in der die Ölpreise ständig steigen und die CO2 Diskussion immer weitere Kreise zieht, ist der Spritverbrauch eines Fahrzeugs für den Verkaufserfolg von eminenter Bedeutung. Der Turbolader ist ein Beitrag um den Wirkungsgrad der Fahrzeuge zu verbessern. Aus diesem Grund gibt es derzeit eine Reihe von neuen Turboladerentwicklungen. Bei der Qualifizierung müssen vor allem die rotierenden Bauteile bezüglich der Belastungsgrenzen in unterschiedlichen Betriebssituationen auf Stress bewertet und optimiert werden. Bekanntermaßen drehen diese Turbolader im Fahrzeugbereich bis zu 200 000 Umdr./min.

Die Fa. Manner hat ihr Turboladertelemetriespektrum weiter ausgebaut. Jüngster Spross ist die neue Miniatur Turbolader Telemetrie für PKW Anwendungen mit dem gewaltigen Drehzahlbereich von 200 000 Umdr./min, welche die Erfassung von Lagertemperaturen, Drehmoment und Blattschwingungen online erlaubt. Besonderes Kennzeichen der Rotorelektronik ist die miniaturisierte Ausführung. Eine Patrone mit einem Durchmesser von nur 6 mm und einer Länge von 35 mm inklusive Übertragungsantenne und mit einen Gewicht von nur 5 g, die auf das Wellengewinde am Turboladereinlass geschraubt wird. Die Übertragung des Messsignals und der Energie erfolgt über den Einlassstutzen kontaktlos. Es können bis zu 4 Aufnehmersignale parallel verarbeitet werden. Die Übertragungstechnik ist voll digital mit 16 Bit Auflösung der Messsignale. Die Temperaturfestigkeit der Rotorelektronik beträgt 160°C. Trotz der hohen Drehzahl von bis zu 200 000 Umdr./min ist der Montageaufwand äußerst gering.