Miniatur-Infrarotsensor für die Kunststoffindustrie

Berührungslose Temperaturmessung zwischen -50°C und 975°C

08. Oktober 2010

Die Optris GmbH bietet mit dem optris CT LT einen flexiblen und vor allem kompakten Infrarot-Sensor für die berührungslose Temperaturmessung zwischen -50°C und 975°C an. Das Gerät der neuen Kompaktserie wird in der Kunststoffindustrie z.B. beim Tiefziehen oder Thermoformen von Folien, beim Laminieren und Trocknen von Oberflächen, und beim Schweißen von Kunststoffteilen eingesetzt.

Mit dem Infrarot-Sensor konnte Optris hinsichtlich der Größe und Robustheit des Messkopfes neue Maßstäbe im Bereich der industriellen Infrarot-Thermometer setzen. Die miniaturisierten Messköpfe sind speziell für den Einsatz in kleinen und beengten Umgebungen entwickelt und eignen sich hervorragend für Anwendungen mit beschränktem Platzangebot wie im Kleinstapparate- und Maschinenbau. Das sehr günstige Preis / Leistungsverhältnis fördert die Integration in OEM-Lösungen und den gleichzeitigen Einsatz der Messgeräte an mehreren Infrarotmessstellen.

Die Geräte der Kompaktserie bieten einzigartige Vorteile für die Installation in Anwendungen mit hoher Umgebungstemperatur. Das robuste, anspruchsvolle Design erlaubt den Einsatz des optris CThot LT bei Temperaturen von bis zu 250°C ohne zusätzliche Kühlung. Dieser Vorteil trägt dazu bei, die Kosten für die mechanische Installation erheblich zu reduzieren.

Mit dem optris CT LT steht Ihnen ein zweiteiliges Gerät, bestehend aus Messkopf und separater Elektronikbox, zur Verfügung. Die zum Gerät dazugehörige Software Compact Connect ist eine multifunktionsfähige Software zur Parametrierung der Elektronikbox und Fernüberwachung des Sensors.

Weitere Informationen: www.optris.de