Mit e-ketten die Innovationskraft der Intralogistik stärken

Neue tri-spool demonstriert den flexiblen Einsatz von Igus Energiekettensystemen in der Intralogistik.

23. Mai 2014

Mit einem breiten motion plastics-Angebot präsentiert sich Igus auf der diesjährigen CeMAT. Dabei steht die Vielfalt und Flexibilität der Igus-Energieführungslösungen im Intralogistik-Einsatz im Mittelpunkt. So ermöglicht die tri-spool die gleichzeitige Führung von Energie, Daten und Medien – und das in jede Richtung.

Ein Beispiel für die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten von Igus Produkten in der Lagertechnik bietet der jüngste Gewinner des Vector Award. Der auf der CeMAT präsentierte Seilroboter für automatisierte Hochregale ist für schnelle und flexible Verfahrwege von der Universität Duisburg-Essen konzipiert worden. Zum Einsatz kommt hier die neue tri-spool, die präzise 3D-Bewegungen im Raum ermöglicht. Die Transportplattform kann über parallel gespannte Drahtseite horizontal, vertikal und diagonal punktgenau positioniert werden. Dadurch können Geschwindigkeit und Beschleunigung erhöht, Bauraum und Gewicht reduziert werden. Der Seilroboter stellt ein intelligentes Intralogistik-System dar, das Lagerkosten einsparen kann. Darüber hinaus zeigt Igus in Halle 27 eine große Auswahl weiterer Lösungen für einen schnelleren innerbetrieblichen Transport und Lagerung. So ermöglicht die Profil-Rollen-Energiekette System P4 die schnelle, leise und verschleißarme Führung unterschiedlichster Medien bei Gassenfahrten mit bis zu 10 Metern pro Sekunde bei 57 Prozent weniger Antriebsleistung.

Aus dem Segment der Gleitlagertechnik stammt die Drylin Linearachse SLT. Durch die laterale Anordnung der Spindel neben dem linearen Führungssystem kann eine minimale Bauhöhe der Linearachse von lediglich 20 Millimetern und eine Baubreite von 45 Millimetern erreicht werden. Die kompakte Bauweise realisiert ein Gewicht von 0,15 Kilogramm. Der Antrieb ist per Hand oder Motor möglich. Die kugelgelagerte Spindel ist mit Trapez- oder Steilgewinde verfügbar. Für die Fördertechnik geeignet sind die Iglidur PRT-Rundtischlager. Igus bietet diese in sieben unterschiedlichen Größten und drei Bauformen an, variabel mit Innendurchmessern von 20 bis 300 Millimeter. Die Gehäuse sind aus Aluminium gefertigt, die Gegenlaufflächen der Iglidur J-Gleitelemente hartanodisiert. Eine hohe Belastungsfähigkeit der Lagereinheiten, selbst bei extremen Kippmomenten, ist dadurch gewährleistet.

Die tri-spool im Einsatz sehen Sie hier!