Mit Innovationen durch die Krise

Restrukturierung

Der Spezialsensorikhersteller Sick-Stegmann in Donaueschingen hat seine Führung umgebaut:

15. April 2009

Vorsitzender der Geschäftsführung ist jetzt Dr. Bernd Cordes, 52, bisher Leiter des Qualitätsmanagements im Sick-Konzern sowie Vorstand der Sick-Tochter Maihak AG in Hamburg. Zweiter Geschäftsführer ist der langjährige Stegmann-Entwicklungsleiter Josef Siraky. Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung ist zudem Trevor Stewart, der langjährige Entwicklungserfahrung aus der Automobilindustrie mitbringt. Ziel der neuen Geschäftsführung ist es, als erster Sensorikhersteller wieder auf den Wachstumspfad zu kommen, sagt Cordes und begründet: »Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die Weichen zu stellen – mit seinen Innovationen und den Menschen hat das Unternehmen ein großes Potenzial für weiteres Wachstum.«

Erschienen in Ausgabe: 02/2009