Mit Lenze einen Schritt voraus

Ein Motor für viele Anwendungen, der sich per Smartphone bedienen lässt. Mit dem Lenze Smart Motor präsentiert der Spezialist für Motion Centric Automation ein Beispiel für Einfachheit im Maschinenbau.

27. März 2013

Diese neueste Lösung für die Fördertechnik reduziert die Variantenvielfalt der Antriebe beim Kunden um bis zu 70 Prozent. Weiteres Highlight auf der Hannover Messe sind standardisierte Softwarebausteine und Application Templates – Lenze FAST genannt – mit denen Maschinenbauer bis zu 80 Prozent ihrer Maschinensoftware in 20 Prozent der üblichen Zeit er-stellen können. Zu sehen sind diese Neuigkeiten – wie auch Lenzes neuer c300, die kompakteste Kleinsteuerung mit Motion-Funktionalität – vom 8. bis 12. April auf der Hannover Messe Industrie in Halle 14, Stand H20.

Den Lenze-Experten ist es gelungen, die Einfachheit eines Netzmotors mit den technischen Vorteilen einer elektronischen Antriebssteuerung zu kombinieren. Durch die frei einstellbare Drehzahl reduziert der Lenze Smart Motor die Variantenvielfalt der Antriebe beim Maschinenbauer um bis zu 70 Prozent. Darüber hinaus lässt sich der Motor per Smartphone bedienen – eine Vereinfachung für den Kunden.

Weiteres Messehighlight sind Standard-Software-Bausteine sowie Applikationsvorlagen für die strukturierte Ablage, mit denen Lenze seine Kunden bei der effizienten Erstellung modularer Steuerungssoftware unterstützt. Lenze FAST versetzt Maschinenbauer in die Lage, bis zu 80 Prozent ihres Software-Engineerings von standardisierten Maschinenmodulen schnell und zuverlässig zu erledigen. Durch die (Wieder-) Verwendung fertiger und getesteter Funktions- und Technologiemodule lassen sich gleichzeitig Kosten senken, Fehler reduzieren und Zeit für Realisierung, Test und Inbetriebnahme von Maschinenmerkmalen gewinnen.

Lenze hat zudem sein Controller-Portfolio konsequent weiter ausgebaut und stellt als Messe-Neuheit eine sehr kompakte Kleinsteuerung mit direkt anreihbaren I/O-Modulen und integrierten Master-Schnittstellen für EtherCAT und CanOpen vor. Mit der Schaltschrankvariante c300 sowie dem neuen Panel-Controller p300 bietet das Unternehmen Controller für einfache Motion-Anwendungen und Ablaufsteuerungsaufgaben. Die Geräte reihen sich nahtlos in die Lenze Controller-Plattform ein, die auf ein und derselben modernen Systemarchitektur basiert.