Mit MIRO Safety Relays auf der sicheren Seite

Murrelektronik erweitert sein Portfolio im Bereich der Sicherheitstechnik

16. Mai 2007

MIRO Safety Relays bieten viele Möglichkeiten zur Absicherung von Arbeitsprozessen und zum Schutz von Mitarbeitern: Die Überwachung von NOT-AUS-Kreisen und Schutztüren, die Kontrolle von Lichtschranken und Lichtgittern sowie die Realisierung von Zweihandbedienungen und betretbaren Schutzmatten. Diese Relais stellen damit einen wichtigen Bestandteil einer durchgängigen Sicherheitskette dar.

Mit zahlreichen MIRO Safety Relays lassen sich Anwendungen realisieren, die den Anforderungen von Sicherheitskategorie 4 entsprechen. Dies ist die höchstmögliche Einstufung gemäß EN 954-1. Damit ermöglichen die Murrelektronik-Relais höchste Risikominderung und maximalen Schutz von Mensch und Maschine.

Der Einsatz von Sicherheitstechnik auf hohem Niveau ist auch unter wirtschaftlicher Betrachtungsweise positiv. Da durch das Mitwirken von MIRO Safety Relays Gefahren frühzeitig erkennen werden, tragen sie zur Verhinderung von negativen Auswirkungen bei: Sie ermöglichen kürzere Stillstandszeiten und seltene Produktionsausfälle - und damit eine Reduzierung der Kosten.

MIRO Safety Relays bieten maximale Funktionalität. Aufgrund der schmalen Bauform mit einer Gehäusebreite von 22,5 Millimetern benötigen sie nur wenig Platz im Schaltschrank. Steckbare Klemmen und einfache Verdrahtungsvorgänge ermöglichen schnelle Installation. Wahlweise einsetzbare Doppelfederkraftklemmen erhöhen die Flexibilität. Da Schaltpläne anwenderfreundlich direkt an den Geräten angebracht sind, reduziert sich das Risiko von Fehlverdrahtungen auf ein Minimum.