Mit Nord im Rennen unter südlicher Sonne

Nord unterstützt Rennteam bei 2011 World Solar Challenge in Australien

14. April 2011

Als Co-Sponsor des Teams Solar Energy Racers engagiert sich Nord Drivesystems bei der 2011 World Solar Challenge – einem extremen Langstreckenrennen rein solarbetriebener Fahrzeuge, das im nächsten australischen Frühling mitten durchs Wüstenherz des Kontinents führen wird.

Am 16. Oktober fällt der Startschuss in Darwin an der Nordküste des Landes. Von dort aus durchqueren die Solar-Mobile rund 3.000 Kilometer beinah menschenleerer Outback-Gebiete, bevor sie in der südlichen Millionenmetropole Adelaide ihr Ziel erreichen. Hinter den Solar Energy Racers steht der Verein Bühler Renewable Energy Association.

Das Team baut einen aerodynamisch optimierten Prototyp mit Sitzplatz für einen Fahrer. Das Fahrzeug besitzt drei Räder (zwei vorn, eins hinten), ist mit einem bürstenlosen Radnabenmotor (Nennleistung 2 kW) ausgestattet und wird eine mittlere Geschwindigkeit von etwa 80 km/h erreichen. Chassis und Karos-serie werden aus leichtgewichtigem kohlenstofffaserverstärktem Kunststoffge-webe (CFK) gefertigt. Die Oberfläche des Mobils ist auf sechs Quadratmetern mit monokristallinen Siliziumzellen mit einem Wirkungsgrad über 20% bestückt, die die Sonnenenergie für den Antrieb gewinnen. Eine Lithium-Ionen-Batterie dient als Speicher. Veranstalter und Teilnehmer des Wettbewerbs wie auch die Sponsoren der teilnehmenden Teams eint das Anliegen, dem Potenzial der Erneuerbaren Energien mit diesem spektakulären Rennen zu größerer Auf-merksamkeit zu verhelfen. Zugleich soll die Machbarkeit neuartiger technologischer und ökologischer Konzepte eindrucksvoll in der Praxis demonstriert werden.