Mit virtuellen Welten die Luftfahrt neu erfinden

Auf der International Paris Air Show zeigte Dassault Systèmes digitale Lösungen, mit denen sich die Entwicklung von Flug- und Raumfahrzeugen neu denken lässt.

19. Juni 2019
Mit virtuellen Welten die Luftfahrt neu erfinden
(Bild: Dassault Systèmes)

Von unbemannten Luftfahrzeugen über Überschallflugzeuge bis hin zu elektrischen Flugzeugen mit Vertikalstart und -landung werden sowohl von traditionellen Branchenführern als auch von Start-ups neue Luftmobilitätskonzepte entwickelt, die elektrische Antriebe, neue Verbundwerkstoffe, künstliche Intelligenz und additive Fertigung integrieren. Dassault Systèmes will mit seiner 3DExperience Plattform neue Wege aufzeigen: Programme können damit konzipiert, designt, gefertigt, überprüft, zertifiziert und betrieben werden, um als Erster mit einem Prototyp auf dem Markt zu sein.

Auf dem Dassault Systèmes-Messestand können Besucher in der »Experiential Area« erleben, wie Erstausrüster, Start-ups sowie andere kleine und mittelständische Unternehmen die auf der Plattform basierenden Branchenlösungen nutzen. Eine der am Stand präsentierten Experiences zeigt ein virtuelles Lufttaxi, das mittels Augmented Reality veranschaulicht, wie sich mit der virtuellen Welt ein reales Fahrzeug erzeugen lässt. Dabei wird das Cockpit-Interieur dynamisch aufgebaut, die Flugzeugzelle als Strömungskörper simuliert dargestellt und ein vertikaler Start virtuell durchgeführt. Zudem ist ein physikalisches Modell des Lufttaxis zu sehen.

Mit den Lösungen von Dassault Systèmes entwickelt die Luft- und Raumfahrtindustrie seit 1981 Innovationen für die Zukunft des Flugwesens: vom digitalen Design eines gesamten Verkehrsflugzeugs über Solarflugzeuge bis hin zu neuen Luftmobilitätssystemen, die die traditionelle Dynamik der Branche aufrütteln. Während der gesamten Woche werden drei Projekte des 3DExperience Labs im Paris Air Lab gezeigt, einem 3.000 qm großen Bereich in der Concorde-Halle, der sich Innovationen in der Luft- und Raumfahrt in Verbindung mit den Themen Energie, digitale Technologie und künstliche Intelligenz widmet.

Zu den Projekten gehören die Startups XSun, das neuartige solarbetriebene unbemannte Luftfahrzeuge für Langstrecken entwickelt, und Zero 2 Infinity, das eine kostengünstige, umweltfreundliche und serviceorientierte Trägerrakete für kleine Satelliten baut. Zudem wird das Open-Innovation-Projekt Open Codex vorgestellt, das Erfindungen von Leonardo da Vinci digital rekonstruiert und in 3D-Erlebnisse umwandelt.