Mitutoyo fördert deutschen Ingenieurs-Nachwuchs

Die Mitutoyo Europe GmbH, europäische Zentrale des weltweit führenden Komplettanbieters industrieller Längenmesstechnik, fördert den deutschen Ingenieurs-Nachwuchs.

03. März 2011

Jüngstes Engagement des Unternehmens ist die Beteiligung am Projekt "Formula Student Germany".

Formula Student Germany ist ein seit 2006 vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) ausgerichteter Konstruktionswettbewerb für Studenten. Ziel des Projektes ist es, Erfahrungen bei der Konstruktion und Fertigung sowie den wirtschaftlichen Aspekten im Automobilbau zu gewinnen. Dafür gründen die Teilnehmer eine fiktive Produktionsfirma, die die Entwicklung und den Bau eines Formel-Rennwagens zur Aufgabe hat. Die angehenden Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler verfolgen das Ziel, einen funktionsfähigen Prototypen auf die Räder zu stellen.

Parallel zu den deutschen Konstruktionssteams arbeiten auch Studenten in weiteren Ländern an gleich gelagerten Projekten. Zum Beispiel in den USA, in Italien, Großbritannien und Australien. Alle Teams treffen sich im August 2011 zum großen Vergleichstest auf dem Hockenheimring.

Bei der Formula Student gewinnt allerdings nicht einfach das schnellste Auto, sondern das Team mit dem besten Gesamtpaket aus Konstruktion und Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten.

Zum dritten Mal in Folge stellen sich in diesem Jahr die Absolventen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg dieser Herausforderung – und können dabei jetzt erstmalig auf die Unterstützung von Mitutoyo setzen:

Das Unternehmen stellt alle für die Entwicklung erforderlichen Messgeräte sowie Messsoftwarelösungen bereit und vermittelt das notwendige Messtechnikwissen – kostenlos über die gesamte Dauer des Projekts. Zusätzlich können die Studenten jederzeit auf die Spezialisten der europäischen Mitutoyo-Zentrale in Neuss am Rhein zurückgreifen.