Mobil und sicher

HP stellt mit den neuen Geräten der Serie ZBook Notebooks für hohe Leistungsanforderungen vor. Besonderen Wert legt der Hersteller auf die Sicherheitsfunktionen, die laut HP die besten industrieweit sind.

10. Mai 2017

HP führt eine neue Produktgeneration bei seinen mobilen Workstation der Serie HP ZBook ein. Die bieten moderne Displays, reichlichen Rechen- und Grafikleistung sowie als Besonderheit ausgeprägte Sicherheitsfeatures. Angesprochen sind mit den ZBooks zum Beispiel Produktdesigner, Ingenieure, Filmemacher, Animationskünstler sowie Forscher.

"Als langjähriger Partner der kreativen Industrie haben sich Z Workstations einen Status als die ultimativ innovative und zuverlässige Technologie für Kreative verdient", so Josh Peterson, Vizepräsident für Produktmanagement für Z Workstations. "Unsere ZBook Mobile Workstations sind die sichersten und am besten zu managenden mobilen Workstations in der Industrie. Indem wir das geistige Eigentum der Ersteller digitaler Inhalte überall schützen, ermöglicht HP der kreativen Industrie ihre Arbeit, ohne dass sie sich um Diebstahl oder Sicherheitslücken Gedanken machen müsste."  

Zu den Merkmalen zählt die Funktion "HP Sure Start Gen32", das vor BIOS-Angriffen schützen soll. Durch Microsoft SCCM in Kombination mit einem HP Manageability Integration Kit können Unternehmen unterschiedliche Hardware und die darauf installierte Software verwalten, was eine Strategie nach dem Prinzip "Bring your own device" erleichtert. Zu den weiteren Sicherheitsmerkmalen der ZBooks gehören Verschlüsselung, starke Authentifizierung mit optionalem Fingerabdrucksensor, Schutz vor Malware sowie Bedrohungserkennung. 

Die starken Notebooks gibt es mit Prozessoren Intel Xeon oder Core i7, mit Grafikkarten von Nvidia oder AMD und anderen unterschiedlichen Konfigurationsmerkmalen. In den USA beginnen die Preise bei 1079 USD für ein HP ZBook 15u in Grundausstattung und reichen bis 1519 USD für ein HP ZBook 17 in Grundausstattung.