Mobiles Diagnosewunder

USB-Adapter Incstick von Megatron für direkte Signalauswertung

08. Juni 2011

Der Incstick von Megatron ist die neue, schnelle und unkomplizierte Verbindung zwischen PC und Drehgeber. Er verarbeitet inkrementelle Signale genauso wie analoge Spannungspegel und PWM-Signale. Mitgelieferte Programmbibliotheken ermöglichen die einfache Einbindung in beliebige PC-Applikationen.

Einfach den Drehgeber über eine USB-Schnittstelle mit dem Laptop zu verbinden und die Signale des Sensors auszuwerten, ist jetzt erstmals mit dem neuen Incstick von Megatron möglich. Der Adapter erlaubt die Funktionsprüfung von Drehgebern in der Maschine ohne Ausbau. Servicetechniker können also gezielter entscheiden, ob ein Teil überhaupt ausgetauscht werden muss, ohne die Produktion durch den Ausbau eines Sensors lange zu unterbrechen. Auch für Schulungs- und Trainingszwecke und alle anderen PC-gestützten Kleinsysteme eignet sich der Incstick. Das Gerät wird mit ASCII-Kommandolisten und Programmierroutinen für C, C++ und Visual Basic ausgeliefert, sodass es mühelos in anwenderspezifische Software-Applikationen integriert werden kann. Für den PC tritt das Gerät als COM-Port auf, deshalb kann es für alle Anwendungen, die auf den COM-Port zugreifen, verwendet werden. Die mitgelieferte Standard-Software zeigt die Signale für die unterschiedlichen Modi übersichtlich mit grafischen Darstellungen an.

In den Ausführungen D (für differentielle Ausgänge) und S (für Single-Ended-Ausgänge) ist der Incstick universell für verschiedene Drehgebertypen mit 5 V Versorgungsspannung verwendbar. Bei Megatron sind die Hauptverwendungsgebiete die inkrementellen, magnetischen Drehgeber der Serie MIB und die optischen Drehgebertypen, welche mit Hilfe des Incstick diagnostiziert werden. An einer optionalen Zusatzplatine für 24 V-Drehgeber wird derzeit gearbeitet. Zusätzlich zu den inkrementalen Signalen kann der Incstick auch analoge und PWM-Signale verarbeiten.