Modulares Mehrachsen-Motherboard

Einfacher geht’s nicht: Anzahl Achsen des Motherboard festlegen, Klick und fertig.

11. Februar 2013

Für die Positioniersteuerung EPOS2 Module 36/2 bietet maxon motor ein Motherboard an, das mit ein paar wenigen Handgriffen für Antriebssysteme mit bis zu 11-Achsen eingesetzt werden kann. Das EPOS2 Module Motherboard ist an Flexibilität und optimierter Modulbauweise kaum zu über-treffen. Ob für Versuchszwecke oder in der Serienproduktion, das Motherboard ist als kostengünstige Lösung für eine Mehrachsen-Applikation sofort einsatzbereit.

Die EPOS Motorkontroller-Familie umfasst äußerst leistungsfähige, hochdynamische Positioniersteuerungen zum Betrieb von bürstenbehafteten und bürstenlosen Gleichstrommotoren (DC und BLDC). Sie sind ausgelegt um komplexe Positionierungsaufgaben auf höchst effiziente und präzise Weise auszuführen. EPOS-Kontroller verfügen über umfassende Funktionalität und können auf einfachste Weise in Betrieb genommen werden.

Das EPOS2 Module 36/2 ist als Einsteckmodul konzipiert und ausgelegt, um in OEM-seitige Systeme integriert zu werden. Für eine rasche, unkomplizierte Produktentwicklung und um dem Kunden das Motherboard-Design zu erleichtern, bietet maxon dazu bereits ein Starter-Kit mit einem Evaluations-board für ein 1-Achssystem an.

Im Gegensatz dazu wird das hier beschriebene EPOS2 Module Motherboard eingesetzt, wenn sich Design und Herstellung eigener Mehrachsen-Mutterplatinen nicht lohnen oder wenn kurzfristig eine Lösung her muss. Es kann als 1- bis 11-Achsen-Ausführung bestellt und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Zusätzlich ist umfangreiches Zubehör, wie vorkonfektionierte Kabel oder Erweiterungsmodule für Kommunikationsschnittstellen, I/Os oder Dual Encoder erhältlich.