Module nach Maß

Konfiguratoren – Als digitale Helfer sorgen die Online Tools von Igus für erweiterten Service. Egal ob Kette oder Kabel – der Kunde kommt einfach und schnell zur gewünschten Lösung.

30. April 2019
Module nach Maß
Der QuickChain.100: Energiekettensysteme einfach und schnell zusammenstellen. (© Igus)

Online einzukaufen ist für den Endverbraucher schon lange selbstverständlich und auch Unternehmen gehen verstärkt diesen Weg, um ihren Bedarf zu decken. Beim Kölner Motion-Plastics-Spezialisten Igus kann der Kunde schon seit Jahren ab Stückzahl 1 kaufen, je nach Verfügbarkeit sind die Produkte direkt ab Lager bereits ab 24 Stunden lieferbar. Vom Gleitlager über den Lineartisch bis hin zum Energiekettensystem – auf der Igus-Website kann sich der Nutzer zusätzlich kostenfrei und ohne Anmeldung die Lebensdauer der Komponenten berechnen lassen oder auch individuelle Lösungen konfigurieren und in Auftrag geben. Der Prozess von Konfiguration bis Produktion erfolgt vollautomatisch.

Igus will mit der Digitalisierung der Prozesse Kunden und Mitarbeitern die Arbeit erleichtern, ihnen innovative Methoden an die Hand geben und Daten schnell und ständig verfügbar halten. »Wir haben uns bewusst dafür entschieden, keine umfassende Digitalisierung über das Unternehmen auszurollen, die lange geplant wird, kostenintensiv ist und am Ende eventuell nicht ihren Zweck erfüllt«, erläutert Christian Batz, Head of E-Commerce bei Igus. »Die Digitalisierung wird nach und nach umgesetzt, wir gehen agil und schnell an die Umsetzung einzelner Themen. Dabei fließen Erkenntnisse direkt in nachfolgende Projekte ein, die Qualität verbessert sich. Bei aller Entwicklung und Neuerung hat eines bei Igus immer Gültigkeit: Der Kunde steht im Mittelpunkt.«

Sowohl die Produktfinder als auch die Konfiguratoren helfen dabei, schnell und einfach passende Lösungen zu finden. Im Robolink Designer zum Beispiel werden die Roboter-Arme in einer zoom- und drehbaren 3D-Ansicht dargestellt. Bei speziellen und aufwendigen Konfigurationen ist aber immer noch der persönliche Kontakt mit dem technischen Verkaufsberater möglich: persönlich vor Ort, per E-Mail, telefonisch oder per Online-Chat.

Spezialist für Spindeln

Damit jeder Anwender auch ohne tief gehendes technisches Know-how und CAD-Software schnell an seine passende Gewindespindel und die dazugehörige Zeichnung gelangt, hat Igus jetzt einen speziellen Spindelkonfigurator entwickelt. Mit diesem kann sich nun jedermann seine individuell gefertigte und langlebige Spindel gestalten, die optimal in seine Anwendung passt.

Das ist gut, denn der Weg bis zur richtigen Antriebslösung bedeutete bisher hohen Aufwand: Von der Bestimmung der richtigen Parameter über die Bearbeitung der Spindel, die Auslegung mit einem CAD-Programm und die Prüfung auf technische Plausibilität bis hin zur Bestellung nahm der Prozess Stunden oder Tage in Anspruch. Das neue Tool von Igus aber überprüft jetzt direkt die Plausibilität der Konfiguration. So wird jeder ganz ohne CAD-Software zum Konstrukteur. Der Nutzer kann seine Spindel individuell gestalten, die Zapfen bearbeiten, eine Bemaßungszeichnung direkt generieren und anschließend das 3D-Modell seiner Konfiguration downloaden und die fertig konfigurierte Gewindespindel bestellen oder ein verbindliches Angebot anfordern.

Den Gewindetyp betreffend hat der Nutzer neben dem klassischen Trapezgewinde und dem metrischen Gewinde die Möglichkeit, auch das Dryspin-Steilgewinde zu wählen. Dieses ist ein von Igus patentiertes Gewinde, das für einen höheren Wirkungsgrad durch einen optimierten Flankenwinkel sorgt. Wählbar sind außerdem Gewinderichtung, Material und Spindellänge. Bei der Konfiguration der Zapfen lassen sich der Grundkörper von außen nach innen bearbeiten und zwölf Standardelemente wie Fase, Spannfläche oder Sicherungsring hinzufügen.

Der Konstrukteur bekommt zudem jederzeit die aktuelle Bemaßungszeichnung zum Download angeboten, und der Preis der Spindel wird stets angezeigt. So sieht der Nutzer bereits während der Bearbeitung, wenn sich die Kosten verändern. Zur Übersicht gibt es eine Komplettübersicht seiner Konfiguration. Es ist möglich, die STEP-Datei für die weitere Konstruktion herunterzuladen, die Konfiguration für Folgeaufträge als Link zu speichern oder mit Kollegen teilen. Mit einem einfachen Klick lässt sich die fertig konfigurierte Spindel online bestellen. Der Auftrag wird automatisch an die Igus-Fabrik übermittelt, dort startet er innerhalb von 30 Minuten.

Kenner der Kette

Auch für Energieketten hat Igus einen nagelneuen Konfigurator entwickelt, den QuickChain.100, der in Kombination mit dem Chainflex Produktfinder auch die passende Leitung bereithält. Dabei werden verlässliche Angaben zur Haltbarkeit der E-Kette sowie der Leitungen gemacht und damit die Wahl für das günstigste System erleichtert.

Schneller und einfacher an sein Energiekettensystem bis zu einem Verfahrweg von 100 Metern zu kommen, ist laut Igus damit kinderleicht: die Website besuchen, den QuickChain.100 (QC.100) öffnen, die unkonfektionierten oder konfektionierten Leitungen aussuchen, die Anwendungs- und Umgebungsparameter eingeben und zum Abschluss die passende Energiekette auswählen und konfigurieren.

Der Anwender kann dabei aus über 1.200 hochflexiblen und von Igus getesteten Chainflex-Leitungen sowie über 4.000 Readycable-Antriebsleitungen wählen. Auf Basis der spezifizierten Leitungen und der Daten zu Bauraumeinschränkungen, Bewegung sowie Umgebung der Energiekette gelangt der Kunde zur Auswahl seiner passenden Lösung aus einem Angebot von insgesamt 90.000 E-Ketten-Artikeln. Anhand der integrierten Lebensdauerberechnung, sowohl für die Energiekette als auch der einzelnen Leitungen, kann der Kunde sich schnell und einfach für das günstigste System entscheiden, das seine Anforderungen sicher erfüllt.

Freund der Funktionen

Der »Powermode« ermöglicht von den Empfehlungen abweichende Innenaufteilungen und das Stapeln von bis zu drei Leitungen übereinander. Dadurch lässt sich eine kleinere Kettenbreite wählen. Nach erfolgter Konfiguration wird diese von Igus anschließend nochmals geprüft und freigegeben.

Der kostenlose QC.100 ist sowohl online als auch offline, alleine und im Team nutzbar. So können mehrere Teammitglieder jederzeit und an jedem Ort Energiekettensysteme online auslegen, die CAD-Daten weiter verarbeiten und direkt bestellen. mkT

Erschienen in Ausgabe: 03/2019
Seite: 58 bis 59