MOTEK 2010 – Auftakt für einen Automations-Boom

Mit insgesamt 1075 Ausstellern, steigender Internationalisierung und 31.019 Fachbesuchern aus 82 Ländern setzen MOTEK, BONDexpo und MICROSYS starke Zeichen für die Zukunft der Montage-, Handhabungs-, Automatisierungs-, Kleb- und Mikrosystemtechnik.

21. September 2010

Vom 13. bis 16 September 2010 fand in der Landesmesse Stuttgart die 29. MOTEK Internationale Fachmesse für Montage, Handhabungstechnik und Automation statt. Parallel dazu wurden die 4. BONDexpo Die Fachmesse für industrielle Klebtechnologie sowie die 4. MICROSYS Fachmesse für Micro- und Nanotechnik in der Entwicklung, Produktion und Anwendung veranstaltet. Mit exakt 940 Ausstellern aus 23 Ländern konnte die MOTEK fast an die Erfolge des Rekordjahres 2008 anknüpfen und auch die BONDexpo mit ihren diesmal 85 Ausstellern aus 7 Ländern behauptete sich überraschend gut. Für die MICROSYS des Jahres 2010 stand klar im Vordergrund, sich nach mehrjähriger Pause wieder etablieren zu können, was ihr mit 50 Ausstellern ganz offensichtlich auch gut gelungen ist.

Rekordverdächtige 1.075 Aussteller aus 23 Ländern.

Zusammen repräsentierten die 1075 Aussteller das aktuelle Weltangebot an Montage- und Handhabungstechnik, Automation, Kleb- und Fügetechnik sowie schließlich Mikro- und Nanotechnik bzw. Mikrosystemtechnik. Da die drei technologisch und verfahrenstechnisch komplementären Fachmessen strikt am Prozessketten-Gedanken ausgerichtet sind, ergaben sich für die 31.019 Fachbesucher praxisgerechte und damit wirklichen Nutzen bringende Synergieeffekte. Zumal die 5 Hallen (1, 3, 5, 7, 9) im Hallenstrang 1 bis 9 der Landesmesse Stuttgart mit rund 60.000 m2 Brutto-Ausstellungsfläche einmal mehr komplett belegt waren und den vielen Fachbesuchern bei kurzen Wegen die Gelegenheit zum optimalen Überblick verschafften. Dies wurde nachhaltig dadurch unterstützt, das die attraktiven Sonderschauen „Generative Technologien in der Automatisierung“ und „Application Park“ sowie die hoch innovativen Themenparks „Mechatronik“ und „ Bildung & Forschung“ und des Weiteren das „Aussteller-Forum“ oder das Forum „Montage von Medizintechnik“ das Informationsangebot nachdrücklich bereicherten.

Das Weltangebot auf 60.000 m2 Brutto-Ausstellungsfläche

Für die Anbieter von Handhabungs- und Robotertechnik sowie Automatisierungslösungen in Produktion, Montage, Prüfung stellte der zahlreiche und vor allem qualitativ als hochwertig bezeichnete Besuch der hoch interessierten und investitionswilligen Fachbesucher aus 82 Industrie- und Produktionstechnik-Schwellenländern die Fortsetzung einer seit der MOTEK 2009 permanent anziehenden Marktentwicklung dar. So dürfen sich die Hersteller von Handhabungstechnik, Robotern, Montagesystemen und Automation für das Jahr 2010 zum einen über eine Steigerungsrate von über 5% auf einen Wert von gut 4 Mrd. € freuen. Zum anderen zeichnet sich für die nächsten Jahre ein anhaltender Trend zur weiteren Montage- und Produktions- Automatisierung ab; ausgehend vom Zwang zur Voll-Automatisierung in den Hochlohn-Industriestaaten aber auch breit getragen von der Notwendigkeit des Investments der Unternehmen in den Billiglohn- und Schwellenländern in Teil- automatisierte Arbeits-, Montage- und Prüfplätze.

Produktions- und Montageautomation als weltweiter Markt

Dies erklärt auch den steigenden Internationalisierungsgrad bezüglich Ausstellern sowie Fachbesuchern. Nicht zuletzt wurde das durch den Besuch einer großen Handelsdelegation aus Vertretern der Wirtschaft und der Handelskammern Brasiliens sowie durch den Besuch einer 60-köpfigen Gruppe internationaler Pressevertreter aus 19 Ländern deutlich. Zu guter Letzt verdient natürlich auch die erstmals in Szene gesetzte „Arena of innovations“ (Aoi) Erwähnung. Denn bereits zur Auftaktveranstaltung im Jahr 2010 konnten aus mehreren Ideen vielversprechende Konzepte entwickelt werden, sodass nun für die Realisierung marktfähiger Produkte die Suche nach Unternehmen folgt. Die positive Grundströmung der MOTEK, BONDexpo und MICROSYS war vom ersten Messetag an spürbar und setzt sich bis zum Ende weiter ansteigend fort, weil sich die Fachbesucher durch konkretes Interesse und gegenüber 2009 eine deutlich höhere Investitionsbereitschaft auszeichneten. Die nächste und dann 30. MOTEK findet vom 10. bis 13. Oktober 2011 statt und wird natürlich wieder um die Komplementär-Fachmessen 5. BONDexpo sowie 5. MICROSYS ergänzt.