Motek-Forum: Trendthemen der Maschinensicherheit

Namhafte Experten referieren auf dem Motek-Fachforum „Sicherheit + Automation“ am 8. Oktober über die Trendthemen der sicheren Automation. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf der sicheren Mensch-Roboter-Kollaboration. Zudem beziehen die Vorträge das Thema Recht rund um die Maschinensicherheit in der Fabrik der Zukunft mit ein.

29. August 2018

Den Auftakt macht Klaus Löffler von Trumpf Lasertechnik. Er spricht über Prozesssicherheit dank photonischer Prozesse in der Smart Factory. Es folgt Michael Moog von Pilz mit einer Einführung zur CE-Konformität versus reale, weltweite Anforderungen an die Maschinensicherheit. Dr. Detlev Richter, TÜV Süd, referiert zur Sicherheitsarchitektur 4.0, der sicheren Vernetzung von Maschinen und Robotern.

Nach der Mittagspause sprechen Jochen Vetter und Andreas Kotschner von Pilz über sichere Sensorik für Roboter-Applikationen. Thomas Suchanek von Yaskawa Europe knüpft mit seinem Fachvortrag aus der Praxis an das Thema sichere Mensch-Roboter-Kollaboration an. Es folgt David Korte von der Universität Stuttgart mit seiner Sicht auf die sichere Kollaboration in der Automobilproduktion der Zukunft. Zu rechtlichen Fallstricken in der Automation zeigt Bodo Kälble von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall wie unnötiges Tauziehen von Betreiber und Hersteller vermieden werden kann. Abschließend berichtet Volker Sieber von Schnaithmann Maschinenbau von praktikablen Lösungen zum Thema Industrie 4.0 für Mittelständler.

Das Fachforum Sicherheit und Automation ist seit Jahren der Treffpunkt für Anwender im Bereich Maschinensicherheit. Alle Vorträge können ohne vorherige Anmeldung besucht werden und sind für Messebesucher kostenlos. Hier geht es zum Programm.