Musikalisch fräsen

Instrumentenbauer produziert Geigenteile mit RhinoCAM

22. April 2015

Dass der Modellierer Rhino in Kombination mit dem CAM-Modul RhinoCAM auch hochwertige Holzteile produzieren kann, beweist der französische Instrumentenbauer Sam Peguiron. In seiner Werkstatt Peguiron Luthier stellt er hochwertige Saiteninstrumente her, die in einer Kombination aus traditioneller Handwerkskunst und maschineller CNC-Fertigung entstehen.

Peguiron kann seine Arbeitsweise nach seiner Aussage mit dem neuen Modellierungswerkzeug (Bild 1) deutlich beschleunigen: "Ich verändere oft die Form meiner Instrumente, aber die Gestaltung eines neuen Modells ist sehr zeitintensiv. Daher habe ich mich entschieden, einen neuen Weg zu gehen und eine CNC Maschine einzusetzen. Der Bau eines neuen Cello-Modells hat mich in der Vergangenheit über zwei Wochen mühsame Arbeit gekostet. Nun bin ich in der Lage, es in wenigen Tagen mit deutlich höherer Genauigkeit und Spaß zu fertigen."

Da RhinoCAM direkt in Rhino eingebettet ist, kann der Instrumentenbauer der Werkzeugwege gleich im CAD-System anlegen. Der Fräsablauf wird anschließend simuliert (Bild 2). Bei fehlerlosem Fräsvorgang geht das Programm an die Maschine.