»Mutig, visionär, erfolgreich«

Auszeichnung

Friedhelm Loh hat den Hessischen Verdienstorden erhalten.

15. April 2009

Bei der feierlichen Auszeichnung in der Zentrale des Schaltschrankspezialisten Rittal in Herborn würdigte der hessische Ministerpräsident Roland Koch das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement des Firmeninhabers: »Friedhelm Loh ist ein herausragendes Beispiel für einen mutigen, visionären und zugleich erfolgreichen Unternehmer, der sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist und sich über seine beruflichen Interessen hinaus für das Land und seine Menschen einsetzt«, sagte Koch bei der Übergabe der Auszeichnung. Loh habe auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen, so Koch weiter.

Daneben würdigte der Politiker auch Lohs christliches und karitatives Engagement. So war er maßgeblich an der Gründung der Stiftung Kloster Volkenroda im Jahr 1998 beteiligt und fundiert dort als Stiftungsrat. Zudem ist Loh Kuratoriumsmitglied des Missionswerks ProChrist e.V. und Initiator der Stiftung Christliche Medien, die heute 200 Mitarbeiter beschäftigt. Daneben sitzt er seit 1985 im Vorstand des Bibellesebundes.

Loh dankte dem Laudator und sagte: »Am liebsten möchte ich den Orden in 11.600 Scheiben teilen. So viele Arbeitsplätze haben wir geschaffen.«

Loh leitet das Familienunternehmen Rittal seit 1974. Insgesamt erwirtschaftete die Friedhelm Loh Group im Jahr 2008 einen Umsatz von mehr als 2,2 Milliarden Euro.

Erschienen in Ausgabe: 02/2009