Nah am Markt

Stratasys hat für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz ein Serviceportal gestartet, bei dem Unternehmen additiv gefertigte Teile bestellen können. Der Preis wird dabei gleich online berechnet.

29. Januar 2018

Stratasys hat innerhalb seiner Website ein Portal eingerichtet, das die On-Demand-Produktionsleistungen des Unternehmens anbietet. Das Portal ist verfügbar in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Designern, Ingenieure und Herstellern können dort 3D-gedruckte Teile zur kurzfristigen Lieferung online zu bestellen. Nach der Einrichtung eines Accounts ist die Bestellung möglich. Benutzer müssen lediglich ihre Designs und STL-Dateien hochladen, zwischen den Verfahren FDM und PolyJet wählen sowie die gewünschten Materialien aussuchen. Sobald die Onlineanfrage ausgefüllt wurde, liefert ein neu entwickelter Kostenrechner den Benutzern umgehend ein Angebot. Wenn der Kunde fortfahren möchte, wird die Bestellung von einem regionalen zertifizierten Partner bearbeitet, der den 3D-Druck und die Lieferung der benötigten Teile übernimmt.

"Ganz gleich, ob es sich um Einzelaufträge oder um Hersteller handelt, die aufgrund zusätzlicher Aufträge große Stückzahlen in kurzer Zeit benötigen, können Anfragen über unser neues Online-3D-Druck-Portal schnell und einfach erfüllt werden", sagt Matthias Gukelberger, Head of Services bei Stratasys EMEA. "Mit einem weltweiten Fertigungsnetzwerk von autorisierten Partnern kann die Teileproduktion vor Ort durchgeführt werden, um Kunden bei der Reduzierung ihrer Lieferketten zu helfen. Unser GMN ist wie eine virtuelle, digitale Fabrik und von entscheidender Bedeutung: Sollte ein Kunde eine große Anzahl von Teilen bestellen, die der regionale Partner nicht alleine erfüllen kann, stehen andere autorisierte Partner mit den erforderlichen Werkzeugen und Fähigkeiten bereit, um die Anfrage zu bearbeiten."