National Instruments vereinfacht Messungen mit LabVIEW SignalExpress

Interaktive Software bietet sofort einsetzbare Lösung zum Datenloggen, für die Gerätesteuerung sowie im Schul- und Hochschulunterricht

14. März 2007

National Instruments (Nasdaq: NATI) gibt die Erweiterung von LabVIEW, seiner grafischen Plattform zur Systementwicklung, durch LabVIEW SignalExpress bekannt. Diese neue, interaktive Messsoftware vereinfacht die Datenprotokollierung und die Gerätesteuerung und lässt sich auch in Ausbildung und Lehre einsetzen. Basierend auf den grundlegenden Mess-, Analyse- und Berichterstellungsfunktionen der grafischen Programmierung unter NI LabVIEW bietet LabVIEW SignalExpress eine bedienfreundliche Drag-and-drop-Lösung für die Steuerung von hunderten Messgeräten.

„Mit LabVIEW hat National Instruments Ingenieuren und Wissenschaftlern ein Werkzeug für die Erstellung benutzerdefinierter Anwendungen zur Automatisierung von Messungen an die Hand gegeben,“ so Jeff Kodosky, Entwickler von LabVIEW und Gründungsmitglied sowie Business Fellow bei National Instruments. „Mit der Erweiterung der LabVIEW-Produktreihe durch LabVIEW SignalExpress erleichtern wir die gängigsten Messaufgaben noch weiter und stellen Anwendern gleichzeitig einen einfachen Zugang zum Leistungsumfang der gesamten LabVIEW-Plattform zur Verfügung.“

Schnelle Erstellung von Datenprotokollierungssystemen

Häufig benötigen Ingenieure und Wissenschaftler Datenprotokollierungssysteme für die Erfassung von Messdaten und deren anschließende Speicherung in Dateien oder Datenbanken. Mit wenigen Mausklicks lassen sich in NI LabVIEW SignalExpress Live-Messungen durchführen, Daten abspeichern und anschließend in ein Tabellenkalkulationsprogramm wie Microsoft Excel exportieren. Zudem bietet LabVIEW SignalExpress Funktionen wie Alarmmanagement und das Protokollieren von Umgebungsparametern. Da die Software auf der LabVIEW-Express-Technologie aufbaut, kann der Anwender zudem mit nur einem Mausklick grafischen LabVIEW-Code generieren und somit seine Anwendung mit einer Benutzeroberfläche mit professionellem Erscheinungsbild versehen oder - für anspruchsvollere Datenprotokollierungsanwendungen - benutzerspezifische Funktionen hinzufügen.

LabVIEW SignalExpress kann über Plug and play mit nur einem Mausklick das USB-basierte modulare Datenerfassungssystem NI CompactDAQ verwenden und unterstützt über 270 weitere Datenerfassungsgeräte. Mit mehr als 30 Modulen ermöglicht NI CompactDAQ die Integration zahlreicher Messungen, z. B. von RTDs, Strom-I/Os, Digital-I/Os mit hoher Kanaldichte, Hochgeschwindigkeits-Analog-I/Os oder hochpräzisen Analog-I/Os. Die Kombination der USB-Plattform NI CompactDAQ mit LabVIEW SignalExpress stellt eine umfassende, einfach bedienbare Lösung für die Datenprotokollierung dar, die den Zeitaufwand für Inbetriebnahme und Messungen erheblich reduzieren kann.