Neu im Kaweflex-Sortiment

Deutlich verschlankte Elektronikschleppkettenleitung für hohe mechanische Beanspruchung

29. Februar 2012

Weniger ist mehr. Getreu diesem Motto hat der Kabelanbieter TKD eine seit Jahren im harten Schleppketteneinsatz bewährte Elektronikleitung ins Visier genommen – und sie durch eine neue, deutlich schlankere und leichtere Kabeltype ersetzt. Ergebnis der Neukonstruktion ist die Kaweflex 3333 SK-C-PUR, die ab sofort im Katalog verfügbar ist und verglichen zum direkten Vorgängermodell in Sachen Gewicht und Außendurchmesser mit einer Ersparnis von 30 Prozent aufwartet.

Dem Anwender beschert das bei der populären Elektronikleitung umgesetzte ‚Diät’-Programm eine Vielzahl von Vorteilen: Das Spektrum reicht von mehr Flexibilität und höherer Lebensdauer bei dauerndem Biegewechsel-Stress über weniger Masse und größere Packungsdichte in der Schleppkette bis zu geringeren Kosten, die durch den reduzierten Materialeinsatz ermöglicht und über den Preis an den Kunden weitergegeben werden. Ermöglicht wurde die erfolgreiche Verschlankung der bewährten Elektronikleitung, die weiterhin mit einer Vielzahl unterschiedlicher Querschnitte angeboten wird, durch eine bis ins letzte Detail durchdachte Neukonstruktion.

Dabei wurde u.a. der klassische Innenmantel gestrichen und durch eine Bebänderung ersetzt, die deutlich dünner ausfällt. Wesentlich zur Kostenersparnis trägt der bis zu 30 Prozent geringere Einsatz von Kupfer in den schlankeren Leitungen bei. Entscheidend ist, dass das ‚Abspecken’ beim Kupfer nicht zu Lasten der Aderquerschnitte ging, sondern allein durch die Verkleinerung der abzuschirmenden Durchmesser erzielt wurde. „Kupfer ist ein Rohstoff, der immer knapper und teuer wird, weshalb wir mit ihm überaus sensibel umgehen,“ so TKD-Geschäftsführer Jürgen Neumann.

Zum klassischen Einsatzspektrum der Kaweflex 3333 SK-C-PUR-Leitung gehören Energieführungsketten mit hoher mechanischer Beanspruchung sowie Anwendungen, bei denen Strom an bewegliche elektrische Einrichtungen übertragen wird. Die gute Dielektrizitätskonstante der Primärisolation garantiert eine sehr gute Signalausbreitungsgeschwindigkeit. Die Leitung ist halogenfrei, flammwidrig und adhäsionsarm.

Der Außenmantel aus Polyurethan (PUR) ist weitgehend beständig gegen Kühlflüssigkeiten, Schmier-mittel und Öle. Die geschirmte Elektronikleitung ist Teil des umfang-reichen Kaweflex-Sortiments, das TKD seit gut 30 Jahren gezielt für Einsätze in Energieführungsketten vorhält – und immer wieder modifiziert und ergänzt. Um dem Anwender den schnellen Zugriff auf das richtige Kabel zu ermöglichen, ist das Kaweflex-Portfolio in drei Kategorien gegliedert: Wahlweise gibt es die Schleppkettenleitungen für normale, erhöhte und hohe mechanische Beanspruchung.