Neu in 3D

DataCAD stellt den 3D-CAD-Betrachter "Glovius" vor

05. August 2015

Bei DataCAD ist erstmals in Deutschland der 3D-Betrachter Glovius erhältlich. Die Software wurde entwickelt von der Geometric Software mit Hauptsitz in Indien. Glovius kann eine Reihe wichtiger Datenformate anzeigen: Catia V4/V5/V6, STEP, IGES, Creo, Pro/Engineer, NX, JT, SolidWorks und Solid Edge. Es schreibt 3D-PDF, JT, HTML, 3DS, OBJ, STL sowie gängige Bildformate. Stücklisten lassen sich als CSV-Datei (durch Kommata getrennte Werte) speichern, was sich z.B. in Excel einlesen lässt.

Die Handhabung von Glovius soll sehr einfach sein und auch ohne Schulungen gelingen. Anwender können Modelle in verschiedenen Ansichten betrachten, Maße nehmen, Schnitte anfertigen, verschiedene Modelle vergleichen, Änderungen prüfen, Animationen abspielen und vieles mehr. Für iOS und Android sind kostenlose Apps erhältlich, mit denen Benutzer ihre CAD-Modelle unterwegs darstellen können. Dazu wird das CAD-Modell im eigenen Datenformat von Glovius gespeichert lässt sich mit der passenden App auf Smartphones und Tabletts öffnen.

„Mit Glovius haben wir einen Viewer im Portfolio, der wunderbar einfach zu handhaben ist, viele Funktionen bietet und trotzdem ein unschlagbar günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis bietet“, sagt Ulrich Oehler, Geschäftsführer von DataCAD. „Je nach Bedarf ist Glovius bereits ab 295 Euro erhältlich – beim Wechsel von einem anderen CAD-Viewer erhalten Kunden sogar 50 Prozent Rabatt. Unsere ersten Kunden sind begeistert von der einfachen Handhabung und der Leistungsfähigkeit des neuen Produkts.“