Neue Datenschnittstelle für die Han-Modular Baureihe

Multikontakt Doppelmodul mit höchster Kontaktdichte von Harting

21. September 2011

Mit dem Multikontakt Doppelmodul hat Harting eine neue Datenschnittstelle für die Han-Modular Baureihe realisiert. Bis zu 12 Kontakte lassen sich in das neue Doppelmodul integrieren. Dabei ist die Verwendung von Koaxialkontakten ebenso möglich, wie der Einsatz von Kontakten für Lichtwellenleiter. Die präzise gefertigten Komponenten erlauben die Verwendung der gesamten Bandbreite von Lichtwellenleitern, angefangen von POF bis hin zu Multimode Fasern.

Herausragendes Feature des Multikontakt Doppelmoduls ist die Kontaktdichte. Verglichen mit bisher am Markt verfügbaren Steckverbindern, bietet das neue Modul eine um 50 % höhere Packungsdichte und folgt damit konsequent dem Trend hin zu kompakteren Lösungen. Kombinierbar mit allen bekannten Standardgehäusen und auch den neuen Gehäusen der Serien Han-Eco und Han-Yellock bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Applikationen der Industrie und Verkehrstechnik. Speziell in hybriden Verkabelungskonzepten, die Datenübertragung und Energieversorgung in einen Steckverbinder integrieren, bietet das neue Multikontaktmodul, neben einer mehrkanaligen Datenübertragung, Spielraum für die gleichzeitige Implementierung von Leistungskontakten.