Neue Harting-Technologie

Determinismus bis in die Feldebene mit Fast Track Switching

06. August 2009

Die Entwicklung und Umsetzung der neuen Harting-Technologie „Fast Track Switching“ schreitet voran. Voll kompatibel zu Standard Ethernet garantieren die Fast Track Switches den deterministischen Datentransport in der Feldebene. Damit wird den hohen Echtzeitanforderungen in der Automatisierung Rechnung getragen, ohne Standard Ethernet zu verändern. Alle Vorzüge, wie Flexibilität, viele Freiheitsgrade, ein großes Portfolio an weltweit verfügbaren Geräten und die etablierte Technologie, können genutzt werden. Es ist keine Spezialhardware in den Endgeräten notwendig. Die Switches garantieren den rechtzeitigen Datentransport. Das funktioniert für verschiedene Automatisierungsprofile wie Profinet RT, Ethernet/IP, ModbusTCP und alle weiteren Standard-unchanged-Ethernetprotokolle, die in ihrem Header erkennbar sind. Diese werden bevorzugt behandelt, identifiziert und im cut-through-Verfahren gesendet. Zentraler Punkt ist, dass sie andere Protokolle überholen können.

So ist es erstmals möglich, ein durchgängiges Netzwerk für alle Applikationen eines Unternehmens mit einer Technologie zu realisieren: Mit Standard Ethernet.