Neue Kleingehäuse für stationäre und mobile Anwendungen

Intermas hat seine Kleingehäuseserie für Europakartenformate und für kundenindividuelle Elektronikapplikationen erweitert. Das Intershell IP eignet sich auch für mobile Anwendungen im Außenbereich.

17. August 2018

Das Gehäuse eignet sich nicht nur als Tischgehäuse für Mess- und Testgeräte oder als Kleingehäuse für andere Anwendungen, auch für mobile Anwendungen im Außenbereich ist das Gehäuse aufgrund seiner Robustheit und der Dichtigkeit bis IP 65 bestens geeignet. Durch die Verwendung spezieller leitfähiger Silikondichtungen wird zudem ein optimaler EMV-Schutz gewährleistet.

Standardmäßig sind zwei Ausführungen lieferbar:

Variante 1 mit einer Höhe von 81,8 und einer Breite von 145 mm.

Variante 2 mit einer Höhe von 145 und einer Breite von 229,2 mm.

Beide Varianten sind in den Nenntiefen 150, 200 und 250 mm erhältlich.

Neben der optimalen Funktionalität wurde bei der Entwicklung größter Wert auch auf kostengünstiges Design bei maximaler Flexibilität gelegt. Der gut durchdachte Grundaufbau besteht aus einem Aluminium-Strangpressprofil, welches in der Variante 1 sowohl als Ober- und Unterteil beziehungsweise in der Variante 2 (3 HE, 42 TE) als Seitenteile verwendet wird. Durch eingesteckte Seiten- respektive Dach-/Bodenbleche lässt sich das Gehäuse über die Standardabmessungen hinaus einfach und kostengünstig auch an kundenspezifische Abmessungen adaptieren.

In der Standardausführung wird das Gehäuse mit blanken Oberflächen angeboten. Auf Wunsch sind andere Oberflächen jederzeit möglich. Somit kann der Kunde auch auf die individuelle Farbgestaltung Einfluss nehmen und so sein eigenes CI verwirklichen.

Für den individuellen Aufbau stehen eine Vielzahl von Zubehörteilen, wie Tragegriffe, Boden- und Wandbefestigungswinkel sowie Füße mit und ohne Aufsteller zur Verfügung.

Intermas übernimmt auch die individuelle mechanische Bearbeitung oder die Oberflächenbehandlung und Bedruckung nach Kundenwunsch.

Schlagworte