Neue kraftvolle Elektrohubzylinder

Kosten- und platzsparend und mit quasi unbegrenztem Hub

18. September 2007

Danaher Motion, Spezialist für Antriebs- und Steuerungstechnik, bringt mit der MA900-Serie eine neue Reihe besonders kräftiger, dynamischer und kompakter Elektrohubzylinder für Hochleistungsanwendungen auf den Markt. Dank der speziellen Konstruktion - die Mutter ist direkt in den Servomotor integriert - entfallen bei der Lösung die Kosten für ein zusätzliches Getriebe und dessen Wartung. Zugleich sinkt damit der Platzbedarf, die Zylinder sind leichter zu montieren und die Dynamik und die Präzision der Bewegungen steigen, weil kein zusätzliches Spiel stört. Schließlich profitieren Nutzer von einem quasi unbegrenzten Hub, da dieser nur von der Länge der Spindel abhängig ist, sowie von einem geringen Schmierungsbedarf.

Je nach gewählter Steigung - Anwender können zwischen 10, 20 und 40 Millimetern wählen - bietet die MA900-Serie eine Spitzenvorschubkraft von 65.000 Newton beziehungsweise eine Spitzengeschwindigkeit von 240 Zentimetern pro Sekunde. Das macht sie für verschiedenste Hochleistungsanwendungen geeignet - gerade auch dort, wo bisher pneumatische oder hydraulische Zylinder eingesetzt werden. Zudem ist sie für Anwendungen mit langen Verfahrwegen prädestiniert. Mit einem Dauerdrehmoment von 55 Newtonmetern liegt die Dauervorschubkraft der neuen Modelle zwischen 7.775 und 31.100 Newton.

Die Positionierung kann bis auf 0,05 Millimeter genau erfolgen, wobei die Position mit einem rotatorischen Absolutwertgeber (Multi-Turn-Encoder) bestimmt wird. Ohne Spindel haben die Zylinder mit Direktantrieb eine Baugröße von nur 28 mal 23 mal 57 Zentimeter. Spezielle Achsenlager bieten Schutz vor Staub und Strahlwasser gemäß dem Schutzstandard IP65. Der Dauerstrom beträgt 37 Ampere.