Neue Lineareinheit von THK

Zylindrische Linearachse mit zwei Antriebsvarianten

17. Juli 2008

Die neue Lineareinheit von THK der Baureihe EKR60 überzeugt mit hoher Steifigkeit bei geringem Gewicht. Als mögliche Antriebe stehen Versionen mit Zahnriemen und Kugelgewindetrieb zur Auswahl. Bei Antrieb mit Zahnriemen sind Schienenlängen bis zu 1.800 mm möglich. Das Flächenträgheitsmoment des optimierten Profils ist in X- und Y-Richtung nahezu identisch hoch. Dadurch ist der Einbau in beliebigen Positionen möglich, ohne aus Steifigkeits-gründen auf die Hauptbelastungsrichtungen Rücksicht nehmen zu müssen. Dies wird durch einen nahezu kreisförmigen Profilquerschnitt erreicht, der eine geringe Schienendurchbiegung bei gleichzeitig reduziertem Gewicht sicherstellt. Im Vergleich mit der bekannten THK-Baureihe KR / SKR erzielt die kompakte Zylinderachse EKR Steifigkeitswerte vergleichbar mit den Baugrößen 46 und 55, wobei das Gewicht im Bereich der Größe 33 liegt. Das bewährte konstruktive Konzept mit zentral angeordnetem Führungswagen, der auch gleichzeitig die Mutter für den Kugelgewindetrieb ist, wurde von der Baureihe KR / SKR übernommen. Die integrierte Caged Ball Technologie sorgt für bestes Laufverhalten, ideale Schmierbedingungen und geringes Geräuschniveau auch bei hohen Verfahrgeschwindigkeiten.