Neue Release von VisiWinNet

Plus an Flexibilität und Anwenderfreundlichkeit

02. September 2010

Mit der Visualisierungssoftware VisiWinNet von Lenze lassen sich Visualisierungsanwendungen jetzt noch effektiver und flexibler erstellen. Zu den Neuerungen des Release 6.4 von VisiWinNet Smart zählt die Unterstützung von VB.Net als Script-Sprache. Anwender können mit dem integrierten VB-Editor schnell und bequem benutzerdefinierte Funktionen realisieren, ohne auf die Vorteile einer grafisch orientierten Entwicklungsumgebung verzichten zu müssen. Dabei haben sie Zugriff auf sämtliche VisiWinNet Befehle, die sonst nur unter VisiWinNet Professional zur Verfügung stehen. Die Skripte werden nicht, von einem Interpreter zur Laufzeit verarbeitet, sondern wie der restliche Programmcode zu ausführbarem .Net-Code kompiliert. So kommt es während der Laufzeit zu keinen Performance-Einbußen.

Die Entwicklungsumgebung passt sich ab dem Release 6.4 zudem automatisch an die Leistungsfähigkeit und den Funktionsumfang des gewählten Zielsystems an, so dass Projekteure Visualisierungsanwendungen schneller und zielgerichteter kreieren können. Auch dem Nutzer der Visualisierungsanwendung bietet das Release 6.4. deutliche Vorteile: Alarme werden optimierter verarbeitet und die Systemtexte von VisiWinNet liegen nun auch in französisch, italienisch und spanisch vor. Systemmeldungen und Angaben wie Datum, Uhrzeit oder Temperatur können so mit minimalem Engineering-Aufwand je nach Sprachgebiet richtig dargestellt werden.

Mit den zahlreichen Neuerungen untermauert die Visualisierungssoftware VisiWinNet ihre Position als führende Visualisierungslösung für alle Anwendungsfälle – von kompakten HMIs auf Basis von Windows CE bis hin zu komplexen SCADA-Systemen oder FDA-konformen Leitständen auf Industrie-PC-Plattformen.