Neue Struktur

Durch das Ausscheiden des bisherigen Vertriebschefs Markus Bochynek verschlankt sich der Vorstand von Aucotec von drei auf zwei Mitglieder. An anderer Stelle legt das Unternehmen zu: Beim Umsatz und durch den Bau einer neuen Unternehmenszentrale.

17. Januar 2018

Zum 1. April 2018 wird sich der Vorstand des Engineering-Software-Spezialisten Aucotec von drei auf zwei Personen reduzieren. Markus Bochynek (51), der fast zehn Jahre die Bereiche Vertrieb und Marketing verantwortete, möchte sich nach 25 Jahren in der Softwarebranche neuen Herausforderungen in einem anderen Themenumfeld widmen.

"Wir alle, Markus Bochynek eingeschlossen, sehen diesen Abschied mit einem weinenden und einem lachenden Auge", sagt Aucotecs Vorstands-Vorsitzender Horst Beran (75). "Denn so sehr wir nach so langer und erfolgreicher Zusammenarbeit seinen Weggang bedauern, so optimal ist der Zeitpunkt." Aucotec hat in den letzten Jahren einen Wandel der Produktstrategie von mehreren Produktlinien hin zu einer Fokussierung auf die Plattform Engineering Base vollzogen. Das wirkte sich überauspositiv auf den Geschäftsverlauf aus. So erzielte das Unternehmen in Folge sechs Umsatzrekordjahre mit einem Gesamtwachstum von über 80 Prozent. Personell stockte Aucotec um rund 35 Prozent auf. Ende Oktober 2017 lag der Auftragseingang bei Plus 20 Prozent gegenüber 2016.

"Das alles ist dem Vorstandsteam Uwe Vogt und Markus Bochynek zu verdanken", erklärt der Vorsitzende und betont: "Die erreichte stabile Struktur und Ausrichtung erlauben es, dass nicht mehr alle strategischen Entscheidungen und Führungsaufgaben auf Vorstandsebene liegen müssen."

Vor diesem Hintergrund übernimmt Vorstandsmitglied Uwe Vogt (48) zusätzlich die Verantwortung für Marketing und weltweiten Vertrieb. Vogt, seit 2009 im Vorstandsteam, leitete bereits die Themen Forschung und Entwicklung, Beratung sowie Service. Beran wird als Mitgründer und einer der Hauptanteilseigner von Aucotec weiterhin dem Vorstand vorsitzen und den Bereich Finanzen verantworten. Gemeinsam werden Beran und Vogt das seit 32 Jahren unabhängige Unternehmen führen. Das bestehende Leitungsteam unterhalb des Vorstands übernimmt Teile der bisherigen Verantwortung und Tätigkeiten von Vogt und Bochynek. "Dem hat der Aufsichtsrat voll und ganz zugestimmt", so Beran.