Neue Technologien machen Durchflussmessung noch präziser

Die AFC-Technik sorgt für hohe Genauigkeit bei wechselnden Prozessbedingungen und die AND Technologie verspricht Signalqualität, was Fehlmessungen vorbeugt.

11. Juli 2012

Die AFC-Technik sorgt für hohe Genauigkeit bei wechselnden Prozessbedingungen und die AND Technologie verspricht Signalqualität, was Fehlmessungen vorbeugt.

Ultraschallmessgeräte sind abhängig von der Schallgeschwindigkeit des Mediums. Diese ändert sich mit der Zusammensetzung und der Temperatur, was bei richtiger Parametrierung der Messstelle nicht weiter problematisch ist. Das Problem: Viele herkömmliche Ultraschall-Durchflussmessgeräte werden z.B. für Wasser mit einer Temperatur von 20°C parametriert. Ändert sich die Temperatur im Prozess auf 50°C, müssten im Prinzip die Wandler neu positioniert werden, was in der Messpraxis jedoch impraktikabel ist und daher kaum gemacht wird. Genauigkeitseinbußen sind die Folge.

deltawaveC kompensiert diesen Effekt mittels AFC-Technologie durch neu entwickelte, leistungsfähige Algorithmen. Damit müssen die Wandler nicht neu positioniert werden, bzw. die Genauigkeit wird bei typischen Prozessschwankungen praktisch nicht beeinflusst. Dank AFC wird eine hohe Messgenauigkeit auch dann realisiert, wenn wechselnde Mediumszustände, z.B. aufgrund von Änderungen der Temperatur oder der Zusammensetzung, gegeben sind.

Die AND Technologie (Anti Noise Deflector) sorgt für überragende Signalqualität. Ein neuentwickeltes Design der Ultraschallwandler vervielfacht die Signalausbeute im Vergleich zu herkömmlichen Wandlern. Die Ultraschallwellen werden dank AND-Technologie so geführt und eingekoppelt, dass unerwünschte Echos und Signalstreuungen vermieden werden. Damit reduziert sich das Rauschen und die Energie steht als Nutzsignalenergie zur Verfügung.