Neuer CEO bei SolidWorks

Bisheriger Vice President Gian Paolo Bassi steigt zum Leiter des Unternehmens auf

23. Januar 2015

Gian Paolo Bassi ist neuer CEO bei SolidWorks. Sein Vorgänger, Bertrand Sicot, wird Vice President für Vertrieb bei der Mutterfirma Dassault Systèmes. Bassi war am Wachstum von SolidWorks beteiligt, seit er 2011 den Posten als Entwicklungsleiter (Vice President Research and Development) übernahm. Dabei legte er Wert auf enge Zusammenarbeit mit der laut SolidWorks zwei Millionen zählenden Benutzergemeinde. Zuletzt hatte er die Entwicklung der Cloud-Applikationen der Marke geleitet. Dies sollte den Benutzern eine intuitiv benutzbare Modellierumgebung mit Online-Datenhaltung und Kommunikation über 3DExperience verschaffen. Gian Paolo Bassi ist 55 Jahre alt und hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der 3D-, CAD- und PLM-Entwicklung.

In nächster Zeit will er sich besonders mit dem Thema 3D-Druck befassen. Bassi: "Ich sehe einen steigenden Grad der Innovation in den Technologien für 3D-Druck und beispiellose Möglichkeiten, Teile aus nicht-homogenen Materialien zu produzieren. Die CAD-Welt wurde entwickelt rund um das Konzept der substraktiven Produktion und kann mit diesen fortschrittlichen Möglichkeiten nicht recht umgehen. Diesen neuen Möglichkeiten zu entsprechen, ist eine unserer höchsten Prioritäten."