„Wir wollen strategisch weiter wachsen. Dafür brauchen wir kontinuierlich Innovationen. Außerdem müssen die Leistungsfähigkeit der Werke und die Qualität der Produkte stets sichergestellt sein. Mit Herrn Stawowy haben wir einen erfahrenen Experten, der diesen Verantwortungsbereich weltweit steuern kann“, erklärt Vorstand Siegbert E. Lapp.

ANZEIGE

Georg Stawowy wird in der Lapp Gruppe zunächst vor allem die kontinuierliche Optimierung aller Produktionsprozesse auf Basis des Lapp Operation System (LOS) in den weltweit 17 Werken vorantreiben. Dabei wird ein Hauptaugenmerk auf der Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements liegen. Auch der Aufbau neuer Werke – aktuell zum Beispiel in Brasilien – liegt in seiner Projektverantwortung.